PCB-Designsoftware Impedanz-kontrolliertes Routing liefert verbesserte Ergebnisse

PCB-Designumgebung namens Altium Designer, Version 12
PCB-Designumgebung namens Altium Designer, Version 12

Altium Designer 12 enthält zahlreiche Systemverbesserungen; eine neue Funktion beispielsweise nennt sich „Custom Pad Shapes“ und erzeugt Landeflächen, die keinem Standard entsprechen. Diese können sehr einfach selbst aus komplexen Strukturen generiert werden, während zum Beispiel die dazugehörenden Masken automatisch über Regeln verwaltet werden.

Die ebenfalls neu hinzugefügte Funktion „No ERC Directive“ wird auf einem Knoten im Schaltplan platziert, um eine spezielle Warnung oder Fehlermeldung zu unterdrücken, während der Rest der Schaltung weiterhin komplett geprüft wird.
Verbessert wurden ferner die Kontrollmöglichkeiten in High-Speed-Designs und betreffen vor allem das Impedanz-kontrollierte Routing. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil zur Einhaltung der Signalintegrität bei kritischen Signalen in der Leiterplatte. Die Algorithmen für die Berechnung der Leiterbahnbreite auf der Basis des Lagenaufbaus berücksichtigen nun weitere physikalische Parameter, um bessere Ergebnisse zu liefern.