Chip-Industrie Fujitsu sucht angeblich Käufer für Halbleitergeschäft

Laut einem Bericht des Börsenportals Bloomberg soll der japanische Elektronikkonzern Fujitsu einen Käufer für sein Halbleitergeschäft suchen. Abgewickelt werden soll der Deal mit Unterstützung der Schweizer Bank UBS.

Fujitsus Halbleitersparte leidet wie auch andere japanische Elektronikhersteller besonders unter der eingebrochenen Nachfrage nach Fernsehgeräten, die zusammen mit dem heftigen Wettbewerb, insbesondere mit Samsung, auch bei Sony, Sharp und Panasonic zu teils heftigen Verlusten geführt hat.

An der Börse verlor Fujitsu seit Beginn 2012 rund 24 Prozent seines Unternehmenswertes, zudem übertrafen die im Juli gemeldeten Verluste im 1. Quartal des aktuellen Geschäftsjahres in Höhe von über 300 Mio. Dollar alle Erwartungen – Analysten hatten mit “nur” knapp 160 Mio. Dollar Verlust gerechnet.

Im Rahmen seiner Restrukturierungsmaßnahmen soll laut Bloomberg ein Käufer für die Halbleiter-Sparte gesucht werden. Von Fujitsu und UBS gab es erwartungsgemäß keinen Kommentar.