Freescale Freescale-Börsengang am 1. Juni abgeschlossen

Der amerikanische Chip-Hersteller Freescale hat bekanntgegeben, dass er 43,5 Mio. Aktien für jeweils 18 Dollar ausgibt.Im Fall einer Überzeichnung können innerhalb von 30 Tagen noch bis zu 6,525 Mio. weitere Aktien zum Ausgabepreis nachgekauft werden.

Usprünglich war von den Finanzanalysten ein Ausgabepreis von 22 bis 24 Dollar pro Aktie erwartet worden. Bei 18 Dollar/Aktie würde Freescale 783 Mio. Dollar einnehmen. Dies ist zwar weniger als die erwarteten 1 Mrd. Dollar, alelrdings reicht die Summe aus, um die 2012 föllige Rückzahlung von Schulden in Höhe von 764 Mio. Dollar zu bezahlen. Der erste Handelstag ist der 26. Mai, Abschluß des Börsengangs ist der 1. Juni. Die ausführenden Banken sind Citi, Deutsche Bank Securities, Barclays Capital, Credit Suisse und J.P. Morgan.