Design-Wettbewerb Entwickeln Sie eine Energy-Harvesting-Anwendung

Für die Entwicklung Ihrer Design-Idee bekommen Sie das EFM32-Gecko-Development-Kit sowie ein Kit von Linear Technology.
Für die Entwicklung Ihrer Design-Idee bekommen Sie das EFM32-Gecko-Development-Kit sowie ein Kit von Linear Technology.

Zusammen mit Linear Technology und Energy Micro startet die Redaktion der Elektronik auf der embedded world 2011 einen Designwettbewerb für Energy-Harvesting-Anwendungen. Für die ersten der Plätze gibt es ein ordentliches Preisgeld.

Obwohl das „Ernten“ elektrischer Energie aus dem Umfeld bereits seit längerem praktiziert wird, haben es erst jüngste Entwicklungen für die kommerzielle Nutzung geeignet gemacht. In unserem Energy-Harvesting-Design-Wettbewerb suchen wir die pfiffigsten Anwendungen zum Energieernten. Dem Sieger des Wettbewerbs winken 3.000 Euro, dem Zweitplatzierten 2.000 Euro und dem Drittplatzierten 1.000 Euro.

Linear Technology hat mit dem LTC3109, dem LTC3588, dem LTC3105 und dem LTC3108 vier absolute Low-Power-DC/DC-Aufwärtswandler im Programm, die sich für die Energiegewinnung aus mechanischen Schwingungen, Temperatur-Unterschieden und Licht eignen. Für jeden dieser Chips gibt es ein Evaluations-Board. Im Rahmen der Registrierung können Sie dann Ihr Wunsch-Evaluations-Board auswählen.

Der LTC3588 ist ein vollständiges energieerntendes System, es ist optimiert für den Anschluss von Quellen mit geringer Energie, wie z.B. piezoelektrische Wandler. Piezoelektrische Bauteile erzeugen Energie entweder durch Kompression oder Dehnung des Bauteils. Diese piezoelektrischen Bauteile können in Abhängigkeit von ihrer Größe und Konstruktion Hunderte von µW/cm² erzeugen.

Energy Micro hat mit dem EFM32 den wohl energiesparendsten 32-bit-ARM-Cortex-M3-Controller auf dem Markt entwickelt. Der EFM32 hat 2010 einen Preis nach dem anderen abgeräumt, so auch den „Embedded Award“ auf der embedded world und die Elektronik-Leserwahl zum „Produkt des Jahres“ in der Kategorie „Aktive Bauelemente“.

Das EFM32-Gecko-Development-Kit enthält die austauschbare MCU, ein großes LC-Display, Schalttaster, serielle Schnittstellen, J-Link-Debugger und das AEM-System. Der EFM32 basiert auf dem 32-bit-Core Cortex-M3 von ARM und erlaubt bei batteriebetriebenen Anwendungen eine mindestens viermal längere Batterielebensdauer als alle anderen Cortex-basierenden MCUs auf dem Markt und auch als zahlreiche weit verbreitete 8- und 16-bit-Architekturen.

Da der MCU-Energiebedarf im Wesentlichen von den Peripherie-Komponenten abhängt, hat Energy Micro diese dahingehend optimiert. Der 12-bit-A/D-Wandler benötigt bei einer Abtastrate von 1 MSamples/s nur 200 µA, ein LC-Display-Treiber für ein 4×40-Segment-LC-Display 900 nA und ein 32-kHz-UART bei 9.600 Baud nur 100 nA. 

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme am Wettbewerb müssen Sie sich unter bis zum 3.7.2011 registrieren und Ihre Applikationsidee im dafür vorgesehenen Feld grob skizzieren. Falls Sie den persönlichen Kontakt suchen, können Sie Energy Micro übrigens auch am Stand 12/350 auf der embedded world besuchen.

Bei der Registrierung können Sie dann auch auswählen, welches Entwicklungs-Board von Linear Technology Sie neben dem EFM32-SDK gerne hätten. Sobald Sie sich mit einem Applikationsvorschlag registriert haben und die Anmeldefrist abgelaufen ist, wird für den Fall, dass mehr als 50 ernstzunehmende Vorschläge eingereicht wurden, eine Jury, bestehend aus Vertretern von Linear Technology, Energy Micro und Mitgliedern der Elektronik- Redaktion, die 50 vielversprechendsten Applikationen auswählen.

Diese Teilnehmer erhalten bis zum 30.7.2011 kostenlos ihre Entwicklungs-Kits zugeschickt und können mit dem Design loslegen. Die Design-Phase endet am 3. 2. 2012 mit der Einreichung eines funktionsfähigen Prototypen. Die drei besten Applikationen werden voraussichtlich auf der embedded world 2012 prämiert und auf den Ständen der Firmen bzw. ihrer Distributionspartner ausgestellt. Darüber hinaus stellt die Elektronik-Redaktion die prämierten Anwendungen und die cleveren Köpfe dahinter der Öffentlichkeit vor. Machen Sie mit. Es lohnt sich auf jeden Fall, denn jeder ausgewählte Teilnehmer darf seine Entwicklungs-Kits behalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier geht es zur Anmeldung