ISSCC 2011 Eine Monster-Konferenz geht zu Ende

Elektronik für ein gesünderes Leben - und diesem Motto stand die International Solid-State Circuits Conference 2011, die mehr als 3000 Teilnehmer ins Mariott-Hotel in San Francisco zog. 27 Themenbereiche mit 211 Vorträgen an 4 Tagen boten alles, was das Ingenieur-Herz begehrt.

Von den vom Programmkomittee angenommenen Vorträgen kamen 33 % aus Asien, 29 % aus Europa und 38 % aus Amerika. 47 % stammten aus akademischen Einrichtungen, 42 % aus der Industrie und 11 % aus sonstigen Institutionen/Laboren.

Da es nicht erlaubt ist, während der Fachvorträge zu fotografieren, beschränken Sie die Aufnahmen der Bilderstrecke auf die Plenarsitzung am 1. Tag, die es dank interessanter Keynote-Sprecher und -Themen jedoch in sich hatte.

Das 544 Seiten umfassende Konferenzprogramm nebst CD (ja, der IEEE ist noch nicht auf den USB-Stick-Zug aufgesprungen) kann von denjenigen, die nicht die Möglichkeit hatten, vor Ort dabeizusein, nachträglich beim IEEE bestellt werden. Alles weitere dazu findet sich im IEEE-Shop im Internet.

Bilder: 10

Impressionen von der ISSCC 2011

Die Halbleiter-Konferenz ISSCC wird wie auch die IEDM vom IEEE veranstaltet. Alleine das Konferenzprogramm ist 544 Seiten dick und beschreibt 211 Vorträge.