Produkte des Jahres 2020 - Halbleiter und IP

Analog Devices: ADU mit programmierbaren Eingängen AD4110-1
Die beiden Eingänge des AD4110-1 von Analog Devices, ein 24-bit-ADU mit Abtastraten von 5 Hz bis 125 kHz, können per Software konfiguriert werden. So lassen sich die Eingänge zum Erfassen von Stromstärken im Bereich ±20 mA, 4-20 mA und Spannungen bis ±10 V programmieren, und Thermoelemente direkt anschließen. Damit eignet sich der AD4110-1 um alle gängigen industriellen analogen Signalquellen zu erfassen und zu digitalisieren. Der ebenfalls integrierte programmierbare Verstärker lässt sich per Software auf einen Verstärkungsfaktor zwischen 0,2 und 24 einstellen, in 16 Stufen. Zur Programmierung steht Entwicklern eine 4-Draht-Schnittstelle zur Verfügung, kompatibel mit SPI, QSPI und Microwire. Interne Diagnosefunktionen der Eingangsstufe informieren über Ereignisse wie Überspannung, Unterspannung, Leitungsunterbrechung, zu hohe Stromstärke und Übertemperatur.

Analog Devices: ADU mit programmierbaren Eingängen AD4110-1

Die beiden Eingänge des AD4110-1 von Analog Devices, ein 24-bit-ADU mit Abtastraten von 5 Hz bis 125 kHz, können per Software konfiguriert werden. So lassen sich die Eingänge zum Erfassen von Stromstärken im Bereich ±20 mA, 4-20 mA und Spannungen bis ±10 V programmieren, und Thermoelemente direkt anschließen. Damit eignet sich der AD4110-1 um alle gängigen industriellen analogen Signalquellen zu erfassen und zu digitalisieren.

Der ebenfalls integrierte programmierbare Verstärker lässt sich per Software auf einen Verstärkungsfaktor zwischen 0,2 und 24 einstellen, in 16 Stufen. Zur Programmierung steht Entwicklern eine 4-Draht-Schnittstelle zur Verfügung, kompatibel mit SPI, QSPI und Microwire. Interne Diagnosefunktionen der Eingangsstufe informieren über Ereignisse wie Überspannung, Unterspannung, Leitungsunterbrechung, zu hohe Stromstärke und Übertemperatur.