Managementwechsel AMD: Zwei weitere Top-Manager gehen

Weniger als einen Monat nach dem Abgang von CEO Dirk Meyer haben zwei weitere Top-Manager das Unternehmen verlassen: COO Robert Rivet und Marty Seyer, als Senior Vice President für die Unternehmensstrategie zuständig, verkündeten Ihren Rückzug.

Rivet war von 2000  bis 2008 Finanzchef von AMD und wechselte 2008 auf den Posten des Chief Operating Officer (COO), der für das Tagesgeschäft verantwortlich zeichnet. Angeblich soll Rivet insbesondere durch den Verlust von Marktanteilen im hochpreisigen Server-Chip-Geschäft angeschlagen gewesen sein, auch wenn es wieder offiziell einmal heisst, er suche nach "neuen Herausforderungen". Seyers Rücktritt soll in direktem Zusammenhang mit der Ablösung von CEO Dirk Meyer stehen, der sich mit dem Aufsichtsrat nicht über die zukünftige Strategie einigen konnte - den Kompetenzbereich von Seyer, der seit 2002 für AMD gearbeitet hat, u.a. als General Manager für die Mikroprozessor-Geschäftseinheit.

Die Aufgaben von Rivet werden zunächst von John Docherty, Senior Vice President für die Produktion, wahrgenommen, während AMDs Startegieabteilung an Harry Wolin berichten wird, ebenfalls Senior Vice President.