Editorial 60 Jahre Elektronik - Zukunft live

Dipl.-Ing. Gerhard Stelzer, Chefredakteur Elektronik
Dipl.-Ing. Gerhard Stelzer ist seit 2007 Chefredakteur Elektronik.

Gerade in einer schnelllebigen Zeit wie heute braucht man einen Anker, um nicht in einem Meer der Beliebigkeit umherzutreiben. Die Elektronik hat sich auf die Fahnen geschrieben, genau solch ein Anker im Ozean der Informationen über das Fachgebiet der Elektronik zu sein.

Als im April 1952 die erste Elektronik als achtseitiges Heft im Heft der Funkschau-Ingenieurausgabe erschien, war der Begriff „Elektronik“ noch nicht einmal in Fachkreisen eindeutig definiert. Als im gleichen Jahr Siemens in Karlsruhe die erste Halbleiterfabrik in Betrieb nahm, sprach noch niemand von elektronischen Bauelementen. Selbst der ZVEI konnte sich zwei Jahre später, als die Elektronik im Oktober 1954 erstmals als eigenständige Fachzeitschrift publiziert wurde, nicht vorstellen, dass die Elektronik und insbesondere die Halbleitertechnik unser tägliches Leben so weit durchdringen würden.

60 Jahre Elektronik sind für uns Grund zum Feiern und deshalb hat die Elektronik-Redaktion mit dieser Ausgabe ein eigenes Jubiläumsheft auf die Beine gestellt, das sich von den gewohnten Ausgaben deutlich unterscheidet. Einerseits blicken wir auf die wechselvolle Geschichte der Elektronikentwicklung zurück. Welche bahnbrechenden Ereignisse haben wir in den letzten 60 Jahren erlebt? Welche Entwicklungen davon wirken bis heute fort und welche Flops gab es?

Doch was war, ist nur eine Seite der Medaille. Viel spannender ist, wie sich die Elektronik in der Zukunft entwickeln wird. Daher wagen wir in zahlreichen Beiträgen auch einen Ausblick in die Zukunft. Welche neuen Entwicklungen erwarten uns in der kommenden Dekade in den verschiedenen Themenfeldern der Elektronik? Welche Technologien brauchen wir, um unsere Ziele zu erreichen? Lesen Sie dazu Fachbeiträge über die Industrie 4.0, Chips 2020, Zukunft der Energiespeicher, Trends in der Leistungselektronik, Zukunftsszenarien bei Embedded-Systemen, um nur einige zu nennen.

Nicht nur in der Jubiläumsausgabe, sondern auch in jeder Elektronik werden wir weiterhin aktuelle und zukünftige technische Fragestellungen in gewohnt tiefgehender Manier aufgreifen. Denn die Elektronik will Ihnen auch in den kommenden Dekaden ein stabiler Anker sein. 60 Jahre Elektronik – mit uns erleben Sie Zukunft live.

Zu einem Jubiläum gehört natürlich auch, dass man sich ein wenig herausputzt. Dem Anlass angemessen erscheint ab dieser Ausgabe die Elektronik in einem neuen Kleid. Wir haben unserem Layout eine Frischzellenkur verpasst und es von überflüssigem Zierrat befreit. Dabei haben wir größten Wert auf Lesefreundlichkeit und Funktion gelegt.

Selbstverständlich entsteht die Elektronik nicht von selbst, sondern kann nur so gut sein wie das Team, das sie gestaltet und weiterentwickelt. Deshalb finden Sie in dieser Ausgabe auch kein Portraitfoto des Autors, sondern ein Foto des „E“-Teams, das Sie auch in den kommenden Jahren stets mit zuverlässigen, technisch fundierten und gewissenhaft recherchierten Fachinformationen versorgen wird.

Gerhard Stelzer, Chefredakteur