embedded world 2012 Zum zehnten Geburtstag ein Rekord

Mit einem unerwartet hohen Besucherrekord hat die embedded world 2012 abgeschlossen. Mehr als 22.000 Fachbesucher kamen auf die Messe.

Die embedded world 2012 ging mit gleich zwei neuen Rekordmarken erfolgreich zu Ende: 22.262 Fachbesucher aus aller Welt (+17 %) und 872 internationale Aussteller, ein Plus von neun Prozent zum Vorjahr, machen die zehnte embedded world zur größten Veranstaltung ihrer Geschichte. »Die embedded world Exhibition&Conference hat wieder einmal gezeigt, dass sie der wichtigste Branchentreff der Embedded-Community ist. Die rasende Entwicklung der Branche ist auf der embedded world mit Händen greifbar. Die Erweiterung auf fünf Messehallen brachte Raum für noch mehr Ingenieurs-Know-how und wegweisende Innovationen über alle Bereiche der Branche hinweg«, erklärt Prof. Dr.-Ing. Matthias Sturm, HTWK Leipzig, der auch Vorsitzender des Fachbeirates der embedded world ist. Ebenso stark zeigten sich die renommierten Kongresse, die embedded world Conference und die electronic displays Conference. Mit einem Teilnehmer- und Referentenplus von 19 Prozent untermauern sie ihre Stellung als herausragende Arbeitsplattformen für Embedded-Experten.
 
Der »Student Day« rundete das Ergebnis ab: Über 1.000 Hochschüler aus ganz Deutschland und Österreich nutzten die embedded world, um wertvolle Kontakte zur Branche zu knüpfen. Als Höhepunkt der Veranstaltung erlebten sie eine spannende Exklusiv-Vorlesung des MP3-Miterfinders Prof. Dr.-Ing. Jürgen Herre, International Audio Laboratories Erlangen, der die Möglichkeiten moderner Audiosignalverarbeitung eindrucksvoll demonstrierte.