Hohe Speicherbandbreite und viele IOs Xilinx Kintex-7 Modul mit hohem Durchsatz

FPGA-Modul Mercury KX2 mit Xlilinx Kintex-7.
FPGA-Modul Mercury KX2 mit Xlilinx Kintex-7.

Ein neues Modul auf Basis der FPGA-Familie Xilinx Kintex-7 FPGA bietet mit einer Speicherbandbreite von über 12 GByte/s und 216 User-I/Os Reserven für anspruchsvollste Anwendungen.

Das Mercury+ KX2 von Enclustra vereint High-speed-Standardschnittstellen, bis zu 2 GByte DDR3 SDRAM und 64 MByte quad SPI-Flash auf einer Fläche von nur 74 x 54 mm². 
Neben 216 User-I/Os verbinden 8 MGTs mit je bis zu 10,3125 Gbit/s Datenrate, einem PCIe Gen2 x8 und USB 2.0 sowie zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen das Modul mit der Aussenwelt. Um verschieden Anforderungen an die Umgebungsbedingung gerecht zu werden, ist das Mercury+ KX2 sowohl mit kommerziellem als auch industriellem Temperaturbereich erhältlich und benötig für den Betrieb nur eine einzige Versorgungsspannung zwischen 5 und 15 Volt.

Dank dem Familienkonzept mit kompatiblen Steckverbindern können auf demselben Baseboard verschiedene Modultypen eingesetzt werden. Wird zum Beispiel ein ARM-Prozessor mit Linux benötigt, so kann das Mercury+ KX2 einfach durch ein demnächst verfügbares Mercury+ XU1 SoC-Modul mit Xilinx Zynq UltraScale+ getauscht werden. So lässt sich ein Baseboard mit einem einfachen Wechsel des Moduls an geänderte Anforderungen anpassen.

Enclustra bietet für das Mercury+ KX2 einen umfassenden Design-In-Support. In Kombination mit dem Mercury+ PE1-300 oder Mercury+ PE1-400 Basevboard bildet das Mercury+ KX2 eine leistungsfähige Entwicklungs- und Prototypenplattform. Die ausführliche Dokumentation und ein Referenzdesign machen die Inbetriebnahme zur Leichtigkeit. Neben dem User Manual sind das Schema, ein 3D-Modell (STEP), der PCB-Footprint (Altium, OrCAD, PADS, EAGLE) sowie die Leitungslängen der IO-Signale verfügbar. Die LPC- oder HPC-FMC Stecker auf dem PE1-Baseboard eröffnen das grosse Angebot an Erweiterungskarten zahlreicher Hersteller. So sind zum Beispiel Karten mit A/D- und D/A-Umsetzern, Leistungsstufen für die Motoransteuerung oder Funk-Anwendungen verfügbar.