Debugging von Mikrocontrollern STM32-Anwendungen schneller programmieren

Durch eine Massenspeicher-Unterstützung lassen sich Dateien ganz einfach per Drag-and-drop über den STLink-V3Mini hochladen.
Durch eine Massenspeicher-Unterstützung lassen sich Dateien ganz einfach per Drag-and-drop über den STLink-V3Mini hochladen.

STMicroelectronics verspricht beschleunigte Programmierzeiten für Mikrocontroller mit einer neuen Debug-Probe. Selbst Bastler können sich freuen.

Die neue Stand-alone Debug-Probe »STLink-V3Mini« beschleunigt laut STMicroelectronics die Programmierung von Mikrocontrollern. Sie ist für das Hochladen und Debuggen von Anwendungen auf STM32-Mikrocontrollern geeignet. Mit dem Debug-Kabel STDC14 von ST wird ein Virtual Com Port (VCP) unterstützt. Der VCP ermöglicht dem Anwender ein einfaches Beobachten von Laufzeiten auf dem Host-PC, was die Debug-Zeit verkürzt.

Durch eine Massenspeicher-Unterstützung lassen sich Dateien ganz einfach per Drag-and-drop über den STLink-V3Mini hochladen. So kann der Nutzer schnell neue Ideen testen oder Demo-Anwendungen laufen lassen. Bastler werden sich über die Referenzdateien für 3D-Drucker freuen, mit denen sie individuelle Gehäuse gestalten können.

Die Debug-Probe unterstützt außerdem verschiedene gängige integrierte Entwicklungsumgebungen (IDEs) wie den STM32CubeProgrammer oder Keil MDK-ARM sowie GCC-basierte Entwicklungsumgebungen wie STM32CubeIDE. ST gewährt auch den kostenlosen Zugang zur maschinennahen Programmierschnittstelle des STLink-V3Mini, um ihn in Testplattformen zu integrieren.