Energiemanagement Spannungsqualität und Energiefluss im Blick

Bild 1. Ein Sankey-Diagramm visualisiert den Energiefluss und identifiziert starke Verbraucher.
Ein Sankey-Diagramm visualisiert den Energiefluss und identifiziert starke Verbraucher.

Der Messgeräte-Hersteller Janitza beschäftigt sich mit Strom- und Spannungsmessung und liefert für seine Messgeräte eine Software, mit der Unternehmen Energiemanagement betreiben können und die Spannungsqualität stets im Blick haben.

Die Software GridVis analysiert und visualisiert Energiemessdaten und die Qualität der elektrischen Spannung in Unternehmen. GridVis bildet das Software-Gegenstück zu den Messgeräten von Janitza, die z.B. Oberschwingungen und Spannungsschwankungen registrieren, Lastprofile und Verbrauchdaten aufzeichnen und im Verbund mit der Software zu einem Energiemanagement-System ausgebaut werden können, das zum ökonomischen Umgang mit der elektrischen Energie beiträgt. Die Edition GridVis Ultimate enthält mehrere Komponenten, u.a. auch die Webvisualisierung GridVis-Energy. In der neuesten Version sind zwei Optionen besonders hervorzuheben: Sankey-Diagramme und Kennzahl-Bewertung (KPI).

Das Sankey-Diagramm bietet die Möglichkeit, die Energieflüsse eines Unternehmens grafisch darzustellen, zu analysieren und zu bewerten (Bild 1). Verbrauchsdaten oder andere Messwerte können mit Hilfe von Verbindungsflächen proportional zur Messwertgröße dargestellt werden. Verschiedene Werkzeuge wie Sankey-Konfigurator und -Manager erleichtern die Einrichtung, Darstellung und Auswertung.

Ein optisches Highlight bietet die Gruppierung sowie Farbformatierung einzelner Messwerte. Alternativ können alle Werte auch numerisch relativ oder absolut mit Einheit dargestellt werden. Weitere Funktionen, wie ein Begleitwert (z.B. ein Währungswert) sowie ein Verlustmanagement, bieten zusätzliche Informationen und Auswertemöglichkeiten.

Dashboards selbst zusammenstellen

Mit Hilfe von Kennzahlen können Verbrauch, Wirtschafts- oder Stückzahlen vergleichbar gemacht werden. Der neue KPI-Konfigurator erlaubt es, eigene Kennzahlen zu bilden und diese mit einem eigenen Bewertungssystem zu bewerten. Die Darstellung kann im Chart, tabellarisch oder kombiniert erfolgen. Das Chart bietet die Möglichkeit, mit einem Blick die Kennzahl und ihre Operanden zu sehen. Die Ursache für eine verbesserte oder verschlechterte Kennzahl ist sofort anhand der Operanden auszumachen. Der KPI-Manager kann ein nützliches Werkzeug sein, eine Balanced Score Card (BSC) zu erstellen. Zudem können Kennzahlen einem Benutzer zugewiesen werden, der für diese Kennzahl verantwortlich ist. Kennzahlen können mit Hilfe des Alarmmanagements überwacht und Verantwortliche z.B. per E-Mail informiert werden, wenn eine Grenzwert-Verletzung vorliegt.

Mit den einzelnen GridVis-Editionen lassen sich Funktionen maßgeschneidert für jeden Anwendungsfall auswählen. Eine individuelle Anpassung der Webseiten (Dashboards), etwa nach dem CI eines Unternehmens, lässt sich ganz einfach umsetzen. Auf den Dashboards kann man uneingeschränkt eigene Bilder und Grafiken sowie eine große Auswahl an Widgets (Funktionen wie Graphen, Tabellen, Diagramme, Kennzahlen, Sankey-Diagramme uvm.) verwenden (Bild 2). Der Webseiten-Konfigurator erlaubt es, die Anordnung der Funktionen frei zu gestalten und per Drag & Drop zu platzieren. Die intuitive Bedienung erspart viel Zeit und ist in wenigen Minuten zu erlernen. Die selbst erstellten Webseiten sind auf jedem PC sowie mobilen Endgeräten direkt mit einem Web Browser visualisierbar.