Neue Aussteller auf der embedded world 2011 Software und Elektronik aus Rumänien

Gemeinschaftsstand romaniaIT auf der embedded world 2011.
Gemeinschaftsstand romaniaIT auf der embedded world 2011

Auf dem Gemeinschaftsstand romaniaIT in Halle 9 sind erstmals neun Aussteller aus Rumänien auf der embedded world vertreten. Neben ihrem Produktangebot wollen sie sich auch als Outsourcing-Dienstleister präsentieren.

Weitgehend unbeschadet hat die Software- und Elektronik-Industrie Rumäniens die Weltwirtschaftskrise überstanden. Die unverändert starke Nachfrage nach qualifizierter Outsourcing- und Kooperations-Kapazität im Bereich der IT & Elektronik und der anhaltende Trend zu sogenanntem IT-Nearshoring haben dem weitgehend exportorientierten Dienstleistungssektor auch im vergangenen Jahr Umsatzzuwächse von rund 10 Prozent beschert. Auch für 2011 stehen die Zeichen auf ungebremstem Wachstum. Diese Auffassung vertritt der Verband der rumänischen Elektronik- und Software-Industrie im Vorfeld der vom 1. bis 3. März in Nürnberg stattfindenden „embedded world 2011“, der größten internationalen Fachmesse und Kongressveranstaltung der Branche.

Mit neun ausstellenden Unternehmen beteiligt sich Rumänien in Halle 9 des Nürnberger Messegeländes erstmals an der embedded world. Finanziert wird die Messepräsenz durch das Exportförderprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Handel und Unternehmen sowie durch das Rumänische Zentrum für Handel und Investitionen (CRPCIS). Mit im Boot sind die auf Embedded-Technologien und –Systemlösungen spezialisierten Unternehmen AROBS Transilivania Software, Brusch, Enea Services Romania, Gotrack Technology, Pentalog Romania, SVT Electronics, Samway Electronic Systronics und Transilvania Software.

Auf dem Gemeinschaftsstand romaniaIT zeigen die Unternehmen ihr Leistungsspektrum in den Angebotssegmenten Elektronik, Hard- und Software, Tools und Dienstleistungen. Darunter sind z.B. energieoptimierte Lösungen und Produkte um bei steigender Systemleistung den Energieverbrauch zu senken. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der M2M-Kommunikation (Machine-to-Machine), der direkten, drahtlosen Kommunikation von Gerät zu Gerät. Gezeigt werden darüber hinaus Software- und Systemlösungen für Flotten-Management, satellitengestützte Sendungs- und Warenverfolgung, Lagerverwaltung oder optimierte Produktions- und Montageeinheiten. Nicht zu vergessen natürlich Software-Entwicklungen und „Business Application Services“ für unterschiedlichste Funktions- und Desktop-Umgebungen.

Halle 9, Stand 379