embedded world 2013 Safety und Security stehen im Mittelpunkt

...it´s a smarter world - embedded world 2013

Die embedded world als größte und wichtigste Veranstaltung ihrer Art, öffnet vom 26. bis 28. Februar 2013 den Reigen der Hightech-Fachmessen und know-how-geladenen Events am Messeplatz Nürnberg. Diesmal stehen Safety und Security im Mittelpunkt.

Der positive Trend der letzten Jahre setzt sich fort: Die Beteiligung der internationalen Unternehmen ist deutlich gestiegen. Zudem sind bereits heute rund 50 Neuaussteller angemeldet – erwartet werden bis zum Messestart noch deutlich mehr neue ausstellende Unternehmen aus aller Welt. Auch am Gemeinschaftsstand für junge Unternehmen ist die Buchungsnachfrage groß – sowohl durch ehemalige Aussteller als auch von Neuaustellern. Gemeinschaftsstände aus Frankreich, USA und Serbien sind bereits angemeldet, die Internationalität steigt somit auf 30 Prozent.

»Die Nachfrage für die M2M-Area und den M2M-Pavillon ist hervorragend, für 2013 konnten wir deshalb eine Extra-Area mit einplanen«, freut sich Alexander Mattausch, Projektleiter der embedded world. »Auch der electronic displays Bereich erfährt einen großartigen Zuspruch.«

embedded world Conference 2013: Safety, Security und Ultra Low Power im Fokus

Das Programmkomitee aus internationalen Experten hat die zahlreichen Einreichungen bewertet und ein hochkarätiges Kongressprogramm zusammengestellt, das sich vorrangig an Embedded Hard- und Softwareentwickler wendet. Es präsentiert Lösungsvorschläge für jetzige und künftige Herausforderungen. »Hauptschwerpunkte dieses Jahr sind ‘Safety and Security of embedded Systems' sowie 'Development of Ultra Low Power Applications'. Hinweisen möchte ich auch auf das Thema 'Embedded System Design Automation' (ESDA). Vertieft werden hier Methoden mit denen es gelingt, die Entwicklungszeit von Embedded-Systemen drastisch zu verkürzen und die Fehlerquote noch einmal zu verringern – ein wichtiges und zukunftsweisendes Thema, welches in einer extra Session erstmals auf der Konferenz abgebildet wird«, erklärt Professor Dr.-Ing. Matthias Sturm, Vorsitzender des Steering Boards der embedded world Conference.

Im Fokus der embedded world Conference 2013 stehen, neben weiteren Top-Themen:

  • Multicore
  • Cryptography and Embedded Security
  • Managing Embedded System Development and Life Cycle
  • Software Development in High Level Languages
  • Internet Technology
  • M2M

Weitere Informationen zum Kongressprogramm der embedded world Conference 2013 sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Interessenten auf der Kongress-Seite.

Keynote für alle embedded Fachbesucher frei zugänglich

Die Keynote zur 11. embedded world Conference hält Stuart McClure, Präsident und CEO von Cylance. Er gehört zu den führenden Köpfen der Embedded-Community und wird neben aktuellen Trends seine Visionen zur Branche präsentieren. Der Focus liegt dabei diesmal primär auf der Sicherheit von Embedded-Systemen. In seinem Vortrag zeigt McClure auf, wie angreifbar Embedded-Systeme tatsächlich sind. McClure hält die Keynote am 26. Februar 2013 um 11:00 Uhr. Die Keynote ist für alle Fachbesucher der embedded world frei zugänglich.