Open Source RS liefert Arduino-Starterkit aus

Arduino-Starterkit
Arduino-Starterkit

Sofort loslegen mit Arduino: Dazu verkauft RS Components ein Starterkit mit dem Open-Source-Board. Die Entwicklung kann auf Windows-, Mac- und Linux-Rechnern erfolgen.

Bei RS Components kann man ab sofort ein neues Starter Kit für Arduino Uno, die bekannte Open-Source-Hardwareplattform, bestellen. Arduino Uno ist besonders preisgünstig und soll Elektronik-Anfängern einen leichten Einstieg bieten.

Das Starterkit wurde unter der Schirmherrschaft des Arduino-Mitbegründers Massimo Banzi entwickelt, zusammen mit einer Serie von Lernvideos, die man unter www.rs-components.com/arduino anschauen kann. Das Kit wird idealerweise zusammen mit den Videos genutzt und stellt eine Open-Source-Plattform zur Elektronikentwicklung bereit, die flexible und einfach bedienbare Hardware und Software enthält. Es verfügt über alle erforderlichen Komponenten, die zum Start der Programmierung mit dem Arduino-Uno-Board benötigt werden. Ein Ratgeberbuch beschreibt 15 unterschiedliche Projekte, die entwickelt wurden, um die Nutzer vom Anfänger bis zum professionellen Niveau weiter zu bilden. Für Anwender, die auch für mechatronische Entwicklungen weitere Kenntnisse erwerben möchten, sind ein Motor, ein Servomotor und eine Antriebssteuerung enthalten.

Uno-Board mit Atmel-Controller

Das Arduino-Uno-Kit enthält einen den 8-bit-Controller ATmega328 von Atmel. Dazu kommen 32 kB Flash-Speicher, 2 kB SRAM und 1 kB EEPROM. Für das Arduino-Board gibt es eine Open-Source-Entwicklungsumgebung, die auf Windows-, OS-X- und Linux-Rechnern installiert werden kann. Das Uno hat 14 digitale Input-/Output-Pins, von denen 6 als PWM-Ausgänge genutzt werden können, 6 analoge Eingänge, einen 16-MHz-Quarzoszillator, einen USB-Port, einen Stecker für die Versorgungsspannung, ein serielles Programmierinterface (ICSP-Header) und eine Reset-Taste. Es gibt drei Möglichkeiten, das Board zu versorgen: über USB-Kabel, über ein Netzteil oder über eine Batterie.

Eine Serie von Peripherie-Boards, bekannt als »Shields«, sind ebenfalls verfügbar und können von oben auf die Arduino-Hauptplatine gesteckt werden. Hiermit kann eine große Bandbreite von Anwendungen realisiert werden. Das Motor-Shield ermöglicht die Steuerung von Gleichstrommotoren, das Ethernet-Shield ergänzt eine Netzwerkverbindung.

Bis zum 16. Oktober 2012 ist das Arduino Starterkit exklusiv von RS Components lieferbar und wird auch danach von RS ab Lager ausgeliefert. Bei Bestellung über www.rs-components.com/arduino verspricht RS Components den Versand am gleichen Tag.