Onyx Venus von ICO Panel-PC-Serie für den medizinischen Dauerbetrieb

Die Panel-PC-Serie Onyx Venus eignet sich dank austauschbarer Dual-Akkus für einen 24/7-Betrieb.

Um die Schmerzen ihrer Patienten zu lindern und sie zu heilen, benötigen Ärzte, Pfleger und medizinisches Personal zuverlässiges und langlebiges Equipment. Mit der »Onyx Venus« bietet ICO jetzt eine Panel-PC-Serie an, die für einen 24/7-Betrieb ausgelegt ist.

Die in 11,6“, 15,6“ und 17“ erhältlichen Systeme von ICO sind mit zwei unabhängig voneinander austauschbaren Akkus ausgestattet und können im aktiven Betrieb ohne Laufzeitunterbrechung getauscht werden. Dadurch entfällt ein Netzkabel und ein mobiler Betrieb der »Onyx Venus«, etwa an Medizinwagen, ist möglich. Durch das lüfterlose Design arbeiten sie geräuschlos und entwickeln keine Nebengeräusche während einer Behandlung oder einer Therapie. Um den Hygienestandard einzuhalten, lassen sich die in IP54 ausgeführten Geräte auch mit scharfen Desinfektionsmitteln reinigen. Der integrierte resistive Touchscreen lässt sich punktgenau bedienen – selbst mit Handschuhen.

Im Inneren arbeitet ein Intel Core i5-6300U, eine CPU der sechsten Generation der Intel i5 Prozessoren mit 2,40 GHz. Diese können mit zwei Kernen und vier Threads dynamisch auf bis zu 3,00 GHz ihre Frequenz erhöhen. Unterstützt werden sie dabei durch 3MB Smart Cache und maximal 16 GB Arbeitsspeicher. Eine 128 GB schnelle SSD steht für das Betriebssystem und die Daten zur Verfügung. Neben 2 Gbit LAN-Anschlüssen ist WLAN direkt in die Geräte integriert, was den mobilen Betrieb zusätzlich erleichtert. Ein zusätzlicher HDMI-Grafikausgang kann für einen weiteren Monitor genutzt werden, eine serielle sowie je zwei USB 2.0/3.0 Schnittstellen können für weitere Peripherie genutzt werden. Sowohl die LAN- Schnittstellen, als auch die serielle Schnittstelle, sind elektrisch isoliert.

Die Onyx Venus sind nach DIN EN 60601-1 für medizinische elektrische Geräte zertifiziert und erfüllen zudem die Anforderungen des medizinischen Sicherheitsschutzes EMC4.0/Sicherheit 3.1. Dank der bereits integrierten VESA75- und VESA100-Befestigungspunkte lassen sie sich auch an Wandhalterungen oder Schwenkarmen befestigen.