Industriecomputer Panel-PC für erweiterten Temperaturbereich

FUDA2-S1921 - lüfterloser Panel-PC für Umgebungstemperaturen bis 70 °C.
FUDA2-S1921 - lüfterloser Panel-PC für Umgebungstemperaturen bis 70 °C.

Portwell kündigt einen Panel-PC mit Atom-Prozessor an, der bei Umgebungstemperaturen bis 70 °C eingesetzt werden.

Der FUDA2-S1921 von Portwell ist ein Panel-PC mit kapazitivem 19-Zoll-Touch-Display. Das Intel-Atom-System arbeitet mit einem Bay Trail-I SoC E3845 mit vier Cores. Dieser Baustein hat eine Thermal Design Power von nur 10 W. Die Taktfrequenz beträgt 1,91 GHz. Das Geräte erreicht die 3-fache Leistung der vorigen Generation und ist dabei bis zu fünfmal so energieeffizient.

Der Aluminiumrahmen und die Frontblende des Displays mit einer Auflösung von 1920 x 1080 sind geschützt nach IP65. Wem die Ethernet- und USB-Schnittstellen nicht ausreichen, der kann auch serielle Schnittstellen als Option nachrüsten. Für Wireless-Anwendungen ist eine SMA-Antennenbuchse herausgeführt, die über einen Mini-PCIe-Anschluss optional WiFi, Bluetooth und 3G/4G-Funktion bieten. Auch sind ein PCIe x4 Anschluss für Erweiterungskarten und interne 2-W-Lautsprecher vorhanden.

Trotz seines lüfterlosen Designs bei einer Betriebstemperatur zwischen -25 °C und +70 °C eingesetzt werden. Die kabellose Konstruktion optimiert die thermische Verlustleistung und sorgt zugleich für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit in rauen Umgebungen. Mit der neuesten Touchscreen-Technologie reagiert der FUDA2-S1921 sogar beim Gebrauch mit Arbeitshandschuhen und unterstützt eine Handballenerkennung.