Ersatz für Pentium-M- und Celeron-M-Boards MSC: ETX-Plattform mit Intel Atom Dual Core CPU

Als erste ETX-Plattform auf Basis des neuen Intel Atom Dual-Coare-Prozessor D510 mit integriertem Grafik- und Speichercontroller stellt MSC die Plattform »MSC ETE-PV510« vor. Der »D510« ist Teil der Intel Embedded Roadmap und somit fünf Jahre verfügbar.

In dem 95 x 114 mm² großen ETX-Modul »MSC ETE-PV510« integriert sind ein mit 1,66 GHz getakteter Prozessor und der Intel IO-Controller-Hub »ICH8M«. Mit dieser Zwei-Chip-Lösung werden höhere Rechen- und Grafikleistungen erreicht als mit dem »Intel Pentium M« mit 1,8-GHz-Taktung. Optional ist das ETX-Modul mit integrierter 4GB-Flash-Disk erhältlich, über die sich ein Embedded-System booten lässt; eine Erweiterung auf 8 GB ist in Vorbereitung.

Gemäß der ETX-Spezifikation 3.02 hat das ETX-Modul »MSC ETE-PV510« alle Legacy-Schnittstellen wie ISA-Bus, PS/2, COM und LPT. Zwei der sechs USB-2.0-Schnittstellen sind als verlustfreie High-Speed-Schnittstelle als Mini-USB-Stecker direkt auf der Moduloberseite ausgeführt. Ebenfalls zur Verfügung stehen eine 32-Bit-PCI-Bus-Schnittstelle, eine 10/100Base-T LAN-Schnittstelle und zwei SATA-Kanäle bis zu 300 MByte/s. Über eine LVDS-Schnittstelle lässt sich ein Display mit 1366 x 768 Pixel Auflösung ansteuern; die CRT-Schnittstelle liefert eine Genauigkeit von 2048 x 1536 Pixel.

Mit dem »MSC ETE-PV510« können bestehende ETX-Plattformen auf Basis der abgekündigten Intel-CPUs »Pentium M« und »Celeron M« ersetzt werden. Ebenfalls bei MSC ist die ETX-Einsteigervariante »MSC ETE-A945GSE« mit integrierter Intel Atom N270 CPU mit 1,6 GHz.

Intel
embedded world: Halle 12, Stand 163