Entwickler-Konferenz »Build 2016« Microsoft kündigt »Geburtstags-Update« für Windows 10 an

<p>Entwicklerkonferenz Microsoft Build 2016</p>
<p>Entwicklerkonferenz Microsoft Build 2016</p>

Auf der Entwicklerkonferenz Build hat Microsoft zahlreiche Neuerungen angekündigt. Unter anderem bekommt Windows 10 eine Unix-Befehlszeile, digitale Assistenten und es gibt neue Entwicklungswerkzeuge

Am 29. Juli 2016 feiert Windows 10 seinen ersten Geburtstag - an diesem Tag im Jahr 2015 war der Marktstart. Im Sommer 2016 soll es nun ein "Anniversary Update" geben, das für Windows-10-Nutzer im Rahmen der kostenlosen Updates verteilt wird. Das kündigte Windows-Chef Terry Myerson auf der Entwicklerkonferenz Build in San Francisco an. Sein Chef Satya Nadella hatte kurz nach seinem Antritt das Motto "Mobile first, Cloud first" ausgegeben und so stehen mit dem kommenden Update für Windows 10 auch neue Cloud-Dienste und neue Features für mobile Geräte an.

  • Windows Ink: Damit soll die Stifteingabe natürlicher werden. Der druckempfindliche Stift des Microsoft-Surface-Tablets soll sich wie auf Papier benutzen lassen. Außerdem gibt es ein virtuelles Lineal, damit man beim Freihand-Zeichnen gerade Linien hinbekommt.
  • Sprachassistentin Cortana: Cortana wird mit Eigeninitiative ausgestattet und gibt auf Wunsch über den Tag hinweg Ratschläge. Der Austausch mit Cortana wird auch dann möglich, wenn sich das genutzte Gerät im gesperrten Modus befindet - ganz ohne vorheriges Einloggen.

Windows Hello: Mit Windows Hello kann man sich per Fingerabdruck-, Gesichts- oder Iriserkennung bei Windows 10-Geräten anmelden. Dieser biometrische Dienst kann jetzt auch in Apps und Anwendungen genutzt werden.

Bilder: 5

Entwicklerkonferenz Microsoft Build 2016

Eindrücke von der Entwicklerkonferenz Microsoft Build 2016.