Embedded Computer Janz Tec eröffnet Niederlassung in Dresden

Michael Rennerich, Vorstand der Janz Tec AG.
Michael Rennerich, Vorstand der Janz Tec AG.

Security-Geräte und Dienstleistungen im Bereich der Systementwicklung stellen das Tätigkeitsfeld der neuen Geschäftsstelle des Paderborner Unternehmens dar. für Embedded Systeme im Industrie-4.0-Umfeld.

Janz Tec eröffnet einen neuen Standort in Dresden, an dem "Secure Appliances" und Dienstleistungen im Bereich der Systementwicklung für Industrie 4.0 angeboten werden. Mit der personellen Verstärkung will Janz Tec auch sein Know-how bei Hardware- und Software-Modulen im Industrie-4.0-Umfeld vergrößern. 

Industrial Security wird in Zeiten von Industrie 4.0 und Digitalisierung ein immer wichtigeres Thema. Die weltweite Kommunikation von Systemen untereinander und die damit einhergehende Vernetzung eröffnet neue Sicherheitsfragen für Anbieter und Anwender von Embedded Technologien. Mit Unterstützung des neuen Dresdener Standorts entwickelt Janz Tec Secure Appliances für die Vernetzung und den sicheren Informationstransfer im industriellen Umfeld. Dabei stellen Manipulationssicherheit und gesicherte Kommunikation wesentliche Eigenschaften der Appliances dar.

Zukünftig bietet Janz Tec verstärkt Systems Engineering Dienstleistungen zur disziplinübergreifenden Entwicklung komplexer, technischer Systeme nach Kundenbedarf an. Ein ideales Umfeld dafür bieten die zusätzlichen engen Kontakte zur Technischen Universität Dresden sowie zum Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI in Dresden.

„Digitalisierung von Maschinen und Industrial Security gehören unbedingt zusammen. Deshalb investieren wir in diese hoch zukunftsträchtigen Themenfelder. Unseren Kunden bieten wir damit sichere und zuverlässige Lösungen für eine automatisierte und vernetzte Welt“, sagt Michael Rennerich, Vorstand der Janz Tec AG.