Computermodule »Intelligentes« Starterkit für COM Express Type 6 Module

Das Starterkit enthält nur das Basisboard - das Modul kann der Kunde selbst aussuchen.
Das Starterkit enthält nur das Basisboard - das Modul kann der Kunde selbst aussuchen.

Das Basisboard im Starterkit für die neuen Type-6-Module des COM-Express-Standards kann nicht nur als Modulträger verwendet werden, sondern auch als Adapter für Type 6 zu Type 2.

MSC Vertriebs GmbH stellt ein neues Starterkit für COM-Express-Module nach der aktuellen Type-6-Spezifikation vor. Das Kit enthält ein COM-Express-Basisboard Type 6, einen Kühlkörper mit Lüfter sowie zwei DDR3-Speichermodule von jeweils 4 GB. Das passende COM-Express-Modul wählt der Anwender selbst aus dem Portfolio von Type-6-Prozessormodulen von MSC aus.

Die vom PICMG-Konsortium spezifizierte Steckverbinderbelegung Type 6 definiert zusätzliche, konfigurierbare digitale Bildschirmschnittstellen, für SDVO, DisplayPort und HDMI/DVI, USB 3.0 und insgesamt 23 PCI-Express-Lanes der zweiten Generation.

Zwar wird MSC weiterhin Prozessormodule nach dem bisherigen Standard Type 2 liefern und seine diesbezügliche Produktfamilie laufend erweitern, doch wird wegen der neu aufgenommenen Schnittstellen des neuen Standards eine starke Nachfrage nach diesen Modulen und der zugehörigen Infrastruktur, also Basisboards und Starterkits, erwartet.

Das Basisboard weist neben dem Type-6-Modulsockel viele Peripherieanschlüsse auf: Einen PCI-Express-Steckplatz mit vier Lanes, LPC-Bus auf 10poligem Header, 4x Serial-ATA, 4x USB 3.0, VGA- und DVI-Buchsen, 3x DisplayPort und 3x HDMI sowie ein 40poliger eDP (Embedded DisplayPort). Der Ethernet-Anschluss bis zu 1 Gbit/s und es gibt sechs Audio-Buchsen und SPDIF-Konnektoren. Zusätzlich bietet ein Feature Connector Signale wie SMBus, I2C Bus, Power- und Reset-Taster, Beeper, HD-LED und andere Systemsignale. Ein 4-poliger Lüfteranschluss erlaubt die direkte Ansteuerung des Lüfters auf dem Kühlkörper, der Teil des Starterkits ist. Das Board kann von einem ATX Netzteilanschluss mit 20+4 Pins gespeist werden.

Als Adapter für Type 2 verwendbar

Das Trägerboard kann zusätzlich verwendet werden als Type-6-zu-Type-2-Adapterkarte. Zu diesem Zweck verfügt es über zwei Type-2-Modulstecker, die auf der Unterseite verlötet sind. Damit kann das Board wie ein Modul in die Modulstecksockel des populären COM Express Type 2 Basisboards MSC CX-MB-EVA2 gesteckt werden, das fast schon der „Prototyp“ eines Evaluation Boards für COM Express Module ist. Besitzer dieses Boards können das Basisboard des neuen Type-6-Starterkits verwenden, um damit ein Type-6-Modul auf dem Type-2-Evaluation-Board zu betreiben. Dabei können in dieser Konstellation die bei Type 6 neu hinzugekommenen Schnittstellen an den Peripherie-Anschlüssen auf der „Adapter“-Karte gefunden werden.