Trend-Themen der Embedded-Branche Innovationen versus Klimaschutz?

Tobias Schlichtmeier, Redakteur bei der Elektronik über Digitalisierung und Klimaschutz.

Entwicklungen rund um künstliche Intelligenz und Internet of Things bestimmen derzeit die Embedded-Branche. Auf der anderen Seite steht der Klimaschutz als großes Thema unserer Zeit. Wie passt das zusammen?

Digitalisierung und Klimawandel sind die zwei größten Herausforderungen unserer Zeit – so fasst der Tagesspiegel ein Interview mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze zusammen. Doch passen die beiden Themen wirklich zusammen? Ohne Zweifel! Denn ohne ein funktionierendes Ökosystem und einen gesunden Planeten sind Menschen nicht lebensfähig, Unternehmen nicht existent. Die Digitalisierung kann dabei helfen, sowohl unsere Lebensgrundlage zu sichern als auch Unternehmen bei Ressourcen- und Energieeinsparungen zu unterstützen.

Das scheinen zumindest einige der Top-Manager begriffen zu haben. In einer aktuellen Studie von IDG und A1 Digital gaben sieben von zehn Geschäftsführern und CEOs an, dass ihr Unternehmen das Ziel »Klimaschutz« verfolge, immerhin ein Drittel findet das Thema sehr wichtig. Neben Umweltschutzzielen nennen die Firmen Kosteneinsparungen als großen Treiber für Veränderungen. Apropos Treiber: Bei der Umsetzung der Maßnahmen stehen vor allem IoT- sowie KI-Anwendungen im Fokus.

Ein Trend, den auch die Embedded-Branche widerspiegelt, die sich von 25. bis 27. Februar 2020 auf dem Messegelände in Nürnberg zur Embedded World traf. Begleitend fand die Embedded World Conference statt, bei der Experten  aktuelle Trends diskutierten. Bestimmende Themen der Conference waren Entwicklungen rund um künstliche Intelligenz und Internet der Dinge. Wie das IoT die Embedded-Welt beeinflusst, wollte Hassane El-Khoury von Cypress in seiner Keynote zeigen. Leider sagte Cypress und somit ebenso El-Khoury seine Keynote aus gegebenem Anlass ab. Trotzdem möchte ich kurz darauf eingehen, wie er die jüngsten Entwicklungen in der Branche sieht: Er ist davon überzeugt, dass sich in naher Zukunft Mensch und Maschine annähern und das IoT eine Erweiterung unserer Seele sein wird. Computer werden in absehbarer Zeit emotionale und soziale Intelligenz zeigen.

Ganz so weit wie El-Khoury möchte ich nicht gehen, jedoch ist auch mir in meinem ersten Jahr bei der Elektronik bewusst geworden wie sehr der Trend hin zu KI und IoT die Embedded-Branche umtreibt. Edge-Computing, die Sicherheit von Embedded-Systemen sowie neue Standards sind wichtige Voraussetzungen für KI- und IoT-Entwicklungen. Bei all den technischen Innovationen und neuen Produkten, die täglich den Markt bereichern, stellt sich die Frage: Wohin führt der Trend? Gibt es ein gemeinsames Ziel, das die Unternehmen verfolgen, oder endet er nur in blindem Aktionismus? Es ist an der Zeit, mit den Entwicklungen rund um KI und IoT wirklich etwas für die Digitalisierung und den Klimaschutz zu tun statt immer höhere Gewinnmargen abzuschöpfen und Aktionäre zufrieden zu stellen. Also: Investieren – für eine Grundlage mit Zukunft.