Software-Entwicklung In fünf Schritten zum Erfolg

Im Büro in Rotterdam sammeln die Mitarbeiter von Mendix Ideen für das schnellere Entwickeln von Anwendungs-Software.
Im Büro in Rotterdam sammeln die Mitarbeiter von Mendix Ideen für das schnellere Entwickeln von Anwendungs-Software.

Das Entwickeln von Software stellt Unternehmen oft vor Herausforderungen. Die Gründe für ein Scheitern sind vielfältig. Mit fünf Kernpfeilern unterstützt Mendix Entwickler bei ihrer Arbeit.

Die Siemens-Tochter Mendix, Anbieter von Low-Code-Anwendungen, fasst mit dem »Low-Code-Manifest« fünf Kernideen und -Prinzipien des Entwickelns von Anwendungs-Software zusammen. Mit dem Manifest gibt Mendix Unternehmen die Idee für eine Low-Code-Plattform an die Hand. Das Manifest wurde entwickelt, um den Entwicklungsprozess von Anwendungen zu rationalisieren und zu beschleunigen. So unterstützt die Siemens-Tochter Unternehmen beim Digitalisieren und gibt Vorschläge, die Ressourcen im Unternehmen optimal zu nutzen. Zum Beispiel mit der vollständigen Nutzung der gesamten Belegschaft sowie der Schaffung einer kooperativen und agilen Umgebung.

Scheitern von Entwicklungen

Vor mehr als einem Jahrzehnt begannen die Gründer von Mendix mit dem Aufbau einer modellgesteuerten Entwicklungsplattform, die die Kluft zwischen dem, was Unternehmen benötigen und der Software, die die IT liefert, überbrückt. Die Gründe für das Scheitern von Software-Entwicklungen waren vielfältig: Kommunikationsprobleme, langwierige Prozesse verbunden mit hohen Kosten, die Software entsprach nicht den Anforderungen sowie ein schlechter Umgang unter Geschäftspartnern. Noch immer bestehen teilweise solche Schwierigkeiten bei der Software-Entwicklung. Mit der Low-Code-Plattform will das Software-Unternehmen das ändern. Von Anfang an haben sie eine Reihe von Prinzipien aufgestellt und befolgt, die darauf abzielen, die Software-Entwicklung an die Geschäftsanforderungen anzupassen und gleichzeitig zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Mit fünf Kernpfeilern zum Erfolg

Das Low-Code-Manifest legt die fünf Kernpfeiler der Anwendungsentwicklung fest, die wiederum die neun Grundprinzipien der Low-Code-Anwendungsentwicklung unterstützen die fünf Kernpfeiler lauten wie folgt:

  1. Fokussieren Sie sich auf den Geschäftsfall
    Ausrichtung schaffen, Klarheit schaffen, schnell Erfolg haben
  2. Lassen Sie allen Makern im Unternehmen freien Lauf
    Keine Idee wird verschwendet
  3. Machen Sie alles mit einer agilen Einstellung
    Befähigen Sie kleine Teams, entwickeln Sie für die Cloud, veröffentlichen Sie schnell und oft
  4. Setzen Sie auf vorhandene Geschäftsfähigkeiten
    Nutzen Sie existierende Ressourcen, entwickeln Sie nicht von Grund auf neu
  5. Verknüpfen Sie alles
    Programmierschnittstellen, Integrationen, neue Möglichkeiten des Datenzugriffs – seien Sie offen und zugänglich

Neun Prinzipien der Anwendungsentwicklung

Mit Low-Code ist der Anwender in der Lage, schnell wertvolle Anwendungen zu entwickeln, wie bei jedem Werkzeug ist es jedoch richtig einzusetzen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Mendix hat neun Prinzipien der Low-Code-Anwendungsentwicklung definiert, um es Entwicklern zu ermöglichen, schnell und effektiv Software zu entwickeln. Mehr zum Low-Code-Manifest sowie den Kernpfeilern und Prinzipien können Sie auf der Homepage von Mendix nachlesen.