Echtzeitanwendungen deguggen i.MX6-Adapter-Board für nicht-invasive Ablaufverfolgung

Debugging-Adapter für das phyBOARD-Mira i.MX6.
Debugging-Adapter für das phyBOARD-Mira i.MX6.

Phytec hat in Zusammenarbeit mit Lauterbach einen Adapter entwickelt, damit das phyBOARD-Mira mit i.MX6-Prozessor an die TRACE32-Debugger von Lauterbach angeschlossen werden kann. So können Fehler entdeckt werden, die nur sporadisch und unter Echtzeitbedingungen auftreten.

Phytec hat ein Trace Mapper Board für das phyBOARD-Mira i.MX6 entwickelt. Es verbindet die TRACE32-Debugger von Lauterbach mit dem 16-bit Trace-Port des i.MX6. Die hardware-gestützten Debugger verfügen über bis zu 4 GByte Speicherplatz für die Trace-Aufzeichnung und ermöglichen die nicht-invasive Ablaufverfolgung für alle Prozessorkerne.

Damit stehen Softwareentwicklern von der frühesten Programmierphase bis zur Fehlersuche, Qualitätskontrolle und Wartung von Endprodukten umfangreiche Debug-Funktionen für die bis zu vier Cortex-A9-Kerne des i.MX6-Prozessors zur Verfügung. Der große Speicherplatz für die Trace-Daten und das Mitschneiden von Daten im laufenden Betrieb ermöglichen die Verfolgung von Bugs, die nur selten und unter Echtzeitbedingungen auftreten. Zusätzlich bietet das Debug-Tool von Lauterbach weitreichende Funktionen zur Erstellung von Leistungsanalysen, Runtime-Statistiken und Code Coverage sowie zur Visualisierung von nebenläufigen Vorgängen.

Das phyBOARD-Mira i.MX6 von Phytec wurde für rechenintensive Anwendungen auf kleinstem Raum im Industrie- und Automotive-Sektor entwickelt. Sein Herzstück bildet das phyCORE-i.MX6 mit dem gleichnamigen Cortex-A9-Prozessor von NXP. Typische Schnittstellen wie Ethernet, USB, RS232/RS485, CAN, microSD-Kartenhalter und miniPCIe sind direkt auf dem phyBOARD-Mira vorhanden. Der Expansionsbus bietet Zugang zu vielen weiteren Schnittstellen und Erweiterungsmöglichkeiten über Aufsteckplatinen. Als Benutzerfrontend dienen HDMI, LVDS- und parallele Schnittstelle sowie Anschlussmöglichkeiten für resistive und kapazitive Touch-Displays.