Software-Entwicklung GrammaTech tritt Misra-Komitee bei

Dr. Paul Anderson, Vice President of Engineering, GrammaTech.
Dr. Paul Anderson, Vice President of Engineering, GrammaTech.

Programmierrichtlinien und Standards sind wichtig für Entwickler – zum Beispiel der Misra-Standard. Für die Weiterentwicklung der Richtlinien braucht es ein engagiertes Team, das nun verstärkt wird.

GrammaTech, Anbieter für statische Code-Analyse, gab nun bekannt, dass Dr. Paul Anderson, Vice President of Engineering, dem Misra-Komitee beigetreten ist. Ziel der Zusammenarbeit ist die Mitarbeit bei den Richtlinien für die sichere und zuverlässige Entwicklung von Embedded-Systemen und Software.

Dr. Paul Anderson verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen statische Analyse, Programmverständnis und Software-Visualisierung. Er arbeitet regelmäßig mit Standardisierungsgremien zusammen. Zudem tritt er auf zahlreichen Konferenzen und Symposien als Sprecher zu aktuellen Forschungsthemen rund um die statische Analyse auf.

Das Komitee der Motor Industry Software Reliability Association (MISRA) stellt Programmierrichtlinien bereit, die von Ingenieuren bei der Entwicklung sicherheitskritischer Software genutzt werden. Sie helfen dabei, die Software einfacher zu verstehen, leichter zu warten und mit weniger Fehlern zu belasten. Aktuell arbeitet das Komitee daran, die Programmierrichtlinien von AUTOSAR C++ 14 in den Standard Misra C++ 2008 zu integrieren. Damit wollen die Mitglieder des Komitees einen einheitlichen, standardisierten Leitfaden für die Branche schaffen.