30 Prozent mehr Rechenleistung Gateway-PC für das IoT

Der lüfterlose Industrie-PC Kuber-212G von Portwell eignet sich für den Einsatz in Automatisierungsanwendungen.
Der lüfterlose Industrie-PC Kuber-212G von Portwell eignet sich für den Einsatz in Automatisierungsanwendungen.

Portwell erweitert sein Angebot an lüfterlosen Industrie-PCs um den Kuber-212G. Mit seinen Zertifizierungen eignet er sich für den Einsatz in rauen Umgebungen.

Das Portwell-Tochterunternehmen Mitwell stellt mit dem Kuber-212G einen neuen lüfterlosen Industrie-PC vor. Er basiert auf einem Intel Celeron N3350-Prozessor mit bis zu vier Prozessorkernen und bietet einen LPDDR4-Speicher mit bis zu 4 GB Speicherkapazität. Portwell verspricht einen geringen Stromverbrauch sowie eine leistungsstarke Grafik-Einheit, die ihn für den Einsatz in Automatisierungsanwendungen prädestinieren. Mit den Zertifizierungen nach EN 61000-6-4 (EMI) und EN 61000-6-2 (EMS) erfüllt er auch die Anforderungen der Schwerindustrie und ist für raue Umgebungen geeignet.

Im Vergleich zur Vorgängerversion verspricht Portwell mit dem Kuber-212G 30 Prozent mehr Rechenleistung sowie 45 Prozent mehr Grafikleistung. Der Eingangsspannungsbereich liegt bei 12 bis 30 V DC bei einer Betriebstemperatur von 0 bis 50 °C. Für den Einsatz in der Industrie ist der PC wahlweise auf eine DIN-Hutschiene sowie an der Wand montierbar.

Der Kuber-212G verfügt über folgende Schnittstellen:

  • Display-Port zum Anschluss von 4k-Displays
  • 2 x USB 3.0
  • 2 x RS232
  • 4 x USB 2.0
  • 2 x 10/100/1000 GbE
  • 1 x Mini-PCIe
  • 1 x M.2 Schlüssel B 2242
  • 1 x M.2 Schlüssel E 2230

Der interne eMMC-Speicher beträgt 32 GB und ist auf bis zu 256 GB erweiterbar. Als Betriebssysteme laufen Windows 10 IoT Enterprise oder Yocto Linux.