CompactPCI Serial Flash-RAID für Industriecomputer

EKF SD4-SWEEP: Hardware-RAID mit vier SATA-Flash-Speicher-M.2-Modulen.
EKF SD4-SWEEP: Hardware-RAID mit vier SATA-Flash-Speicher-M.2-Modulen.

RAID-Speichersysteme stehen für schnellen Datenzugriff und hohe Datensicherheit. Das gibt es jetzt auch mit Flashspeichern – als Steckkarte für CompactPCI Serial.

EKF Elektronik setzt im wahrsten Sinne des Wortes alles auf eine Karte: Mit dem SD4-SWEEP stellt das Unternehmen einen SATA-RAID-Controller für CompactPCI Serial Systeme vor. Das Board bietet Platz für vier M.2 Solid State Drives (SSD) bis zur Normgröße 2280. Mit einer verfügbaren Kapazität bis zu 1 TB je Modul ist M.2 ein interessanter Formfaktor für Embedded Storage Applikationen. Der SATA-3.0-Controller von Marvell verbindet die Speichermodule zu einem Hardware-RAID oder adressiert sie einzeln und schaufelt 6 Gbps hin und her. Der SD4-SWEEP passt in jeden CompactPCI Serial Peripheral Slot mit PCI Express Anbindung. Für optimalen Durchsatz ist ein PCI-Express-Link x2 sinnvoll. Der ARM-Prozessor im Hardware RAID Controller entlastet dabei weitgehend die Host-CPU. Voraussetzung für den Betrieb in den RAID-Level 0, 1 oder 10 ist die Bestückung des SD4-SWEEP mit mindestens
zwei SATA M.2 Modulen.