Über 32.000 Besucher Embedded World legt nochmal zu

Mit 7,3 % Besucherzuwachs festigt die embedded world ihren Status als internationale Leitmesse für Embedded-Technologien. Auch die Konferenzen waren so stark besucht wie nie zuvor.

Im 16. Veranstaltungsjahr stellt die embedded world ein weiteres Mal unter Beweis, dass sie zu Recht die Leitmesse der internationalen Embedded-Community ist. Sie legt 2018 erneut zu: Mehr Fachbesucher, mehr Aussteller, mehr Fläche. 1.021 (+1%) Unternehmen aus aller Welt zeigten den 32.217(+7,3%) Embedded-Experten aus 78 Ländern in sechs Hallen wo die Reise im Internet der Dinge und der zunehmend digitalisierten Welt hingeht. Aber nicht nur in den Hallen standen neueste Entwicklungen im Fokus: Die embedded world Conference und die electronic displays Conference verzeichnen ebenfalls mit 2.176 Teilnehmern und Referenten aus 52 Ländern eine Rekordbeteiligung und überzeugten die Experten mit erstklassigen, fachlich hochwertigen Programmen. Innovative und visionäre Produkte wurden zum 14. Mal mit dem embedded award prämiert.

»Uns freut es sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder die Schallmauer von eintausend Ausstellern durchbrochen haben: 1.021 Unternehmen aus 38 Ländern präsentieren sich auf der embedded world. Das ist die bis dato stärkste Beteiligung. Und wir sehen nach wie vor enormes Potential. Die Entwicklung der embedded world ist rasant, das ist nicht selbstverständlich im Messemarkt. Auch zur 16. Veranstaltung wächst sie in den wichtigen Messeparametern Besucher, Aussteller und Fläche kontinuierlich. Die Innovationskraft der Ingenieure, die Digitalisierung, die ohne Embedded Technologien ebenso wenig möglich wäre wie das Internet der Dinge, die beiden Konferenzen und die ungebrochene Nachfrage eines weltweiten Marktes sind Motoren der Branche«, so Richard Krowoza, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse.

Erfolgreiche Konferenzen

Auch dieses Jahr schloss die embedded world Conference mit einem Teilnehmerrekord und überzeugt die Fachwelt mit einem exzellenten Programm. Sie stand 2018 unter dem Motto »Embedded Goes Autonomous«. Höhepunkte waren u.a. die beiden Keynotes von Mark Papermaster, CTO von AMD und Andrea Martin, IBM DACH CTO & IBM Global Markets Technical Executive.

Insgesamt konnten sich die Konferenzteilnehmer in 36 Sessions und 13 Classes umfassend mit hochwertigem Know-how versorgen. Das gesamte Programm kann man unter www.embedded-world.eu finden

Am 28. Februar und 1. März 2018 tauschten sich Entwickler, Wissenschaftler und Anwender von elektronischen Displays über aktuelle Technologien wie LCD, OLED oder ePaper, flexible Displays, 3-D-Displays, grafische Benutzeroberflächen, Touchscreens. Die Konferenz überzeugte die Experten mit einem erstklassigen Fachprogamm und endete nach zwei Tagen ebenfalls mit einem deutlichen Besucherplus. Highlights 2018 waren die Keynotes zu Displaytrends und OLED. Darüber hinaus überzeugte die Konferenz mit drei Sessions zu automotive Displays und weitere hochkarätige Sessions zu Touch, Messtechnik, AR/VR sowie Applikationen und Optimierungen. Die Author-Interviews nach jeder Session boten eine hervorragende Gelegenheit, das Gehörte im kleinen Kreis zu diskutieren.

Alle Informationen zum Kongressprogramm der electronic displays Conference 2018 finden Interessenten unter: www.electronic-displays.de