COM Express Computermodule mit Power-Architektur

COM-Express-Modul COMX-P1022 mit Freescale Dual-Core-Prozessor und weniger als 7 W Verlustleistung.
COM-Express-Modul COMX-P1022 mit Freescale Dual-Core-Prozessor und weniger als 7 W Verlustleistung.

DENX Computer Systems weitet sein Geschäft auf COM-Express-Computermodule aus. Die Besonderheit: Die Module arbeiten mit PowerPC-Prozessoren aus der QorIQ-Serie von Freescale.

DENX Computer Systems nimmt Computer-on-Modules (CoM) in sein Hardware-Programm auf. »Die COM Produkte ergänzen unser bisheriges Produktportfolio. Wir können unseren Kunden auf Basis dieser Systeme Lösungen anbieten, die sich ideal mit den individuellen Entwicklungsdienstleistungen der DENX Software Engineering ergänzen. Wir freuen uns, die mehr als zehnjährige Tradition der DENX Computer Systems in der Arbeit mit PowerPC-Architekturen auf diese Weise fortzusetzen«, sagt Andreas Widder, Geschäftsführer der DENX Computer Systems GmbH.

Durch die Implementierung verschiedenster Freescale-QorIQ-Prozessoren mit 2 bis 8 Kernen in einem Taktbereich von 1,067 GHz bis 2 GHz decken die COMX-P-Module ein breites Leistungsspektrum ab. Um die vereinheitlichte Bereitstellung der elektrischen Schnittstellen sicherzustellen, wurden diese für den COM-Express-Standard aufbereitet und in eine für verschiedene Produkte kompatible Form gebracht. Die damit erreichte Skalierbarkeit in Bezug auf  Leistung und Funktionalität in Verbindung mit den langen Produktlebenszyklen bringt dem Anwender die maximal mögliche Sicherheit bei der Verwendung von Computer-on-Modules. Die durch die QorIQ-Systems-on-Chip (SoC) bereitgestellten Schnittstellen prädestinieren die COMX-P Module für eine Vielzahl unterschiedlichster Anwendungen. Neben Gigabit und 10-Gigabit-Ethernet Schnittstellen zählen USB 2.0, PCI Express, Serial-ATA sowie Display Controller zum Funktionsumfang. Dadurch erschließen sich neben den für PowerPCs typischen Applikationen im Bereich der Netzwerkausrüstung weitere Anwendungsgebiete wie der Einsatz in  Human Machine Interfaces (HMI). Speziell das COMX-P1022 mit seinem Dual-Core-Prozessor und einer Verlustleistung von weniger als 7 Watt eignet sich für Projekte, in welchen Energieeffizienz und Leistungsstärke mit ausschlaggebend sind.

Die Module COMX-P1022, COMX-P2020 und COMX-P4080 sind optional mit erweitertem Speicher, Kühlkörper oder Lüfter erhältlich. Typische Kundenanwendungen der COM-Lösungen sind Embedded-Applikationen in Industrie, Militär und Telekommunikation.