Modulare Computersysteme CompactPCI Serial erhält offiziellen »Segen«

Die PICMG hat die Spezifikation für CompactPCI Serial als CPCI-S.0 endgültig ratifiziert. Damit ist der Weg für eine serielle Zukunft von CompactPCI frei.

Die PICMG hat die Spezifikation für CompactPCI Serial als CPCI-S.0 endgültig ratifiziert. Damit ist der Weg für eine serielle Zukunft von CompactPCI frei.

Die spezifikation für CompactPCI Serial ist allerdings nicht rückwärtskompatibel zum bestehenden CompactPCI mit parallelem PCI-Bussystem, da eine andere Backplane mit neuen Steckverbindern zum Einsatz kommt. Als »Übergangslösung« mit kompatibler Backplane existiert CompactPCI PlusIO, das serielle und parallele Backplane miteinander verbindet.

CompactPCI Serial definiert Einfach- und Doppeleuropakarten (3U- und 6U-Größe). Das System hat einen Systemslot und acht Peripherieslots, die sternförmig mit dem Systemslot verdrahtet sind. Über die Backplane sind folgende Verbindungen geführt:

  • 6 PCI-Express-Verbindungen mit 4 Lanes,
  • 2 PCI-Express-Verbindungen mit 8 Lanes,
  • 8x Serial-ATA,
  • 8x USB 2/3,
  • 8x Ethernet mit bis zu 10 Gbit/s.