Entwicklungstools für Mikroprozessorsysteme BIOS-Debugging für x86-Systeme

Das Extensible Firmware Interface ist eine wichtige Erweiterung des BIOS für x86-Systeme mit 64-bit-Architektur. Mit TRACE32 von Lauterbach können jetzt auch das UEFI-BIOS von Insyde analysiert werden.

Das Extensible Firmware Interface ist eine wichtige Erweiterung des BIOS für x86-Systeme mit 64-bit-Architektur. Mit TRACE32 von Lauterbach können jetzt auch das UEFI-BIOS von Insyde analysiert werden.

Die Lauterbach GmbH unterstützt das InsydeH2O UEFI BIOS von Insyde-Software mit seinen TRACE32-Debuggern für Intels x86-Architektur. Bewerkstelligt wird dies durch eine neue Funktionserweiterung, mit der es möglich ist, alle Software-Module und Treiber direkt vom Reset-Vektor zu durchlaufen oder im Single Step auszuführen – bis hin zur Übergabe ans OS oder sogar in das OS hinein. Während der PEI- und DXE-Phasen zeigt TRACE32 spezielle Fenster mit allen geladenen PEI-Modulen oder DXE-Treibern an. Dadurch ist eine detaillierte Analyse des UEFI Framework, inklusive des Inhalts der Firmware Volumes oder Abhängigkeiten der Module, möglich.

Durch eine spezielle Funktion des Debuggers kann der Entwickler PEI-Module oder DXE-Driver starten und von der Einsprungstelle aus debuggen – und zwar gleich nachdem es geladen wurde.