Personalie Benedikt Weyerer steuert embedded world

Benedikt Weyerer ist seit 1.10.2017 Abteilungsleiter der NürnbergMesse und verantwortet u.a. die embedded world.
Benedikt Weyerer ist seit 1.10.2017 Abteilungsleiter der NürnbergMesse und verantwortet u.a. die embedded world.

Benedikt Weyerer ist seit dem 1. Oktober 2017 neuer Abteilungsleiter der NürnbergMesse und verantwortet die embedded world, iSEnEC und Net.Law.S.

Die Digitalisierung und das Internet der Dinge („IoT“) nehmen seit Jahren eine rasante Entwicklung. Entsprechend gut entwickeln sich die Veranstaltungen der NürnbergMesse, die sich mit diesem Themenkomplex befassen. Seit dem 1. Oktober 2017 ist die Messekompetenz nun in einem Team gebündelt, das von Benedikt Weyerer (37) als Abteilungsleiter von embedded world, iSEnEC und Net.Law.S geleitet wird. Für Dr. Roland Fleck, CEO der NürnbergMesse Group, ein konsequenter Schritt: »Die Digitalisierung forciert den rasanten Wandel in Industrie und Gesellschaft. Als Unternehmen bieten wir hierzu die passenden Antworten – auch in Person unseres neuen Veranstaltungsleiters.«

Der gebürtige Chiemgauer Benedikt Weyerer hat im Rahmen der embedded world Exhibition&Conference bereits unmittelbare Messeerfahrung sammeln können. Ohne Embedded-Systemtechnologien wären beispielsweise das Internet der Dinge oder autonomes Fahren gar nicht möglich. Dieses Wissen ist notwendig, um zu verstehen, welche Bedeutung rechtliche Grundlagen und ethische Normen in diesem Kontext haben. Fragen, die gerade auch im Rahmen der Fachkonferenz Net.Law.S beantwortet werden, die Weyerer mit zwei weiteren NürnbergMesse-Kollegen konzipiert hat. Sein Veranstaltungsprofil rundet Weyerer mit der iSEnEC ab, die mit ihrem interdisziplinären Ansatz zentrale Player aus Wirtschaft und Wissenschaft rund um das Thema erneuerbare Energien vereint.