Software Android- überholen iPhone-Apps

Im zweiten Quartal 2011 wurden erstmals mehr Android- als iOS-Apps abgerufen. Angesichts von 2,4 mal so vielen Android-Telefonen wie iPhones im Markt ist das überfällig. Doch es gibt eine einfache Erklärung für die Verspätung.

Laut Erhebungen der Marktforscher von ABI Research wurden im zweiten Quartal 2011 erstmals mehr Apps für Android als für iOS heruntergeladen. Eine einfache Erklärung dafür liefern die Verkaufszahlen für Smartphones. Während sich das Wachstum der verkauften Android-Geräte von 20% in Q1 auf 36% in Q2 beschleunigte, verlangsamte sich die Steigerung beim Absatz der iPhones – von 15% Wachstum in Q1 auf 9% Wachstum in Q2. Damit gibt es im Markt jetzt 2,4 mal so viele Android-Smartphones wie iPhones. Die Experten von ABI schätzen, dass es bis 2016 dreimal so viele Andoiden wie iPhones gibt.

Verwunderlich ist nur, dass bei den App-Downloads erst jetzt mehr Android- als iPhone-Apps heruntergeladen wurden. Dan Shey, Marktforscher bei ABI, hat dafür eine Erklärung parat: »Apple-Kunden laden doppelt so viele Apps herunter wie Android-Benutzer. Apples hervorragendes Verkaufssystem hat viele gute App-Entwickler angezogen, so dass es für das iPhone bessere Apps gibt.«

Gigantisches Wachstum

ABI schätzt, dass bis Ende 2011 weltweit insgesamt 29 Milliarden Apps heruntergeladen werden, verglichen mit nur neun Milliarden im Jahr 2010.