Entwicklungssoftware: AMD aktualisiert Software Development Kit für »Fusion«

Für seinen neuen CPU-GPU-Prozessor hat AMD seine Entwicklungs-Software aktualisiert, damit sich die Parallel-Verarbeitungsfähigkeiten des neuen Chips voll ausnutzen lassen.

AMD hat das aktualisierte »AMD Accelerated Parallel Processing (APP) Software Development Kit v2,3« veröffentlicht. Mit Version 2.3 werden nun auch die neuen AMD Fusion Accelerated Processing Units (APUs), OpenCL 1.1 sowie die AMD Radeon HD 6900 Series unterstützt. Die AMD-APP-Technologie ermöglicht die gemeinsame Nutzung von AMD GPUs und CPUs um rechenintensive Aufgaben sehr viel schneller als nur mit der CPU alleine zu bearbeiten.

Mit dem AMD Accelerated Parallel Processing SDK v2.3, bisher bekannt als ATI Stream SDK, können Softwareentwickler neue Applikationen entwickeln, die die parallele Rechenpower heterogener Computerplattformen auf Basis der AMD G-Series APUs nutzen. Die AMD APU vereint eine Multi-Core CPU und eine DirectX 11-fähige GPU auf einem Chip.

Neben der Unterstützung für die ersten AMD Fusion APUs und OpenCL 1.1 bietet das AMD APP SDK v2.3 auch eine verbesserte Laufzeitgeschwindigkeit sowie mathematische Bibliotheken für OpenCL.