Entwickler-Boards 12-MP-Kamera für den Raspberry Pi

Die 12-MP-Kamera für den Raspberry Pi wird ergänzt mit zwei Wechselobjektiven.
Die 12-MP-Kamera für den Raspberry Pi wird ergänzt mit zwei Wechselobjektiven.

Bislang mussten Entwickler auf eine 8-MP-Kamera für den beliebten Entwicklungs-Computer zurückgreifen. Ab sofort gibt es eine 12-MP-Kamera und zwei zusätzliche Wechselobjektive.

Alle Bastler und Entwickler, die mit dem Raspberry Pi arbeiten, können sich ab sofort auf ein neues Feature freuen: eine 12 Megapixel Ultra-Definition-Kamera mit zwei Wechselobjektiven. Die Kamera löst die alte 8-Megapixel-Kamera ab und eignet sich ideal für Anwendungen, die ein Höchstmaß an visueller Wiedergabetreue und Integration spezieller Optiken erfordern.

Sie nimmt Standbilder und Videomaterial effektiv auf und ist mit Raspberry Pi-Boards aller Modelle ab dem Raspberry Pi 1 Model B kompatibel. Außerdem können Anwender sie als Desktop-Kamera verwenden. Laut Distributor Farnell ist sie für professionelle Anwendungen, unter anderem in den Bereichen maschinelles Sehen, Robotik, Industrie und Landwirtschaft ausgelegt. Ebenso eignet sie sich für private und professionelle Sicherheitssysteme – auch bei schlechten Lichtbedingungen. Sie ist so programmierbar, dass sie Datenerfassungen zum Erkennen von Gesichtern und Kfz-Kennzeichen sowie zum Überwachen von Parkplätzen unterstützt.

Professionelle Entwickler können die neue Kamera in Kombination mit Wechselobjektiven einfach in Überwachungs- und Qualitätskontrollsysteme integrieren, während Maker und Verbraucher mit der Kamera neue Projekte angehen können. Im Vergleich zum Raspberry Pi Camera Module v2 extrahiert die Ultra-Definition-Kamera mehr Informationen aus dem Objektiv, um inhaltsreiche Bilder mit hoher Qualität zu liefern.

Kamera und Objektive bei Farnell erhältlich

Bei Farnell gibt es das komplette Raspberry-Pi-Kamera-Paket, bestehend aus drei einzelnen Produkten:

Die Raspberry Pi High-Definiton-Kamera bietet eine Auflösung von 12,3 Megapixeln und eine um etwa 50 Prozent höhere Empfindlichkeit als ihr Vorgängermodell. Die Kamera verfügt über eine Leiterplatte mit Sony IMX477-Sensor, ein FPC-Kabel zum Anschluss an einen Raspberry Pi, eine gefräste Aluminium-Objektivfassung mit integrierter Stativhalterung und Fokuseinstellring sowie einen Adapter für die C/CS-Objektivfassung. Andere Objektivformfaktoren sind unter Verwendung von Objektivadaptern von Drittanbietern möglich. Der Preis bei Farnell liegt bei 46,38 €.

Zwei Wechselobjektive, ein 6-mm-Weitwinkelobjektiv (23,19 €) und ein 16-mm-Teleobjektiv (46,38 €), sind in die C- und CS-Fassungen der Kamera einsetzbar. Nutzer werden nicht länger von Autofokuskameras mit festem Objektiv eingeschränkt. Jedes Wechselobjektiv verbessert die Kernfunktionen der Kamera aufgrund manueller Fokusoptionen wie Weit- und Schmalwinkel sowie Tele-Zoom zur Identifizierung von Objekten.