Leiterplatten-Design Verwaltung der Work-in-Progress-Daten

Fehleranfällige Methoden für die WIP-Verwaltung

In den frühen Entwicklungsphasen erfolgen die Änderungen oftmals in schneller Folge, da die Anforderungen noch nicht ganz klar sind. Speziell in dieser schwebenden Phase machen sich die Mängel manueller Systeme bei der generellen ECAD-Datenverwaltung und speziell in Sachen WIP stärker bemerkbar.

Wenn mehrere Entwickler gleichzeitig auf dieselben Daten zugreifen, diese bearbeiten und kommentieren, steht ohne automatisierte WIP-ECAD-Datenverwaltung die Datenintegrität auf dem Spiel, egal ob der Lebenszyklus-Status auf Prüfen, Genehmigen, Verfolgen oder Modifizieren steht. Sehen wir uns einmal die Beschränkungen verschiedener manueller Methoden für die WIP-Verwaltung an, darunter dateibasierte Systeme, manuelle Versionskontrollen etc. genau an.

Ihr ECAD-Datenprojekt ist komplex

Sogar wenn Ihr Unternehmen es mit einer Ordnerstruktur für die Projekte (Ordner auf höchster Ebene) und Unterordner für die Projektphasen versucht, wissen Sie genau, dass dieses Vorgehen weder nachhaltig noch umsetzbar ist. Wenn Benutzer unkontrolliert Ordner erstellen können und Sie mit der Einstellung „ich organisiere das später“ an die Sache herangehen, ist die Bruchlandung vorprogrammiert.

Ohne einen Überblick zum Wie und W der Design-Strukturierung können die ECAD-Ordner schnell zu einem komplizierten Irrgarten werden. Verschlimmert wird die Sache durch die Eigenschaft von ECAD-Daten, mit dem Bedarf in Wechselbeziehung zu stehen. Das ist mit einer Ordnerstruktur geradezu unmöglich umzusetzen.