Serienfertigung per 3D-Druck Simultandrucker für großformatige Teile

Statt einer Druckdüse werden beim Modell Bigfoot 2016L Simultan zwei Düsen parallel verfahren, wodurch in einem Durchgang zwei Objekte gleichzeitig gedruckt werden können.
Statt einer Druckdüse werden beim Modell Bigfoot 2016L Simultan zwei Düsen parallel verfahren, wodurch in einem Durchgang zwei Objekte gleichzeitig gedruckt werden können.

Der DeltaTower BigFoot L2016 Simultan, der in Deutschland von PICCO’s 3D World vertrieben wird, geht neue Wege: Dieser 3D-Drucker verfügt über zwei Extruder, die parallel geführt werden und so in einem Durchgang zwei gleiche Bauteile gleichzeitig herstellen.

Die Druckzeit wird halbiert, ebenso verringert sich der Aufwand für die Einrichtung. Möglich wird dies durch die besondere Bauform der DeltaTower-Serie, bei der statt des Druckbetts der Druckkopf verfahren wird, und durch die Größe der Geräte: Mit 700 x 700 x 1.200 mm bieten sie genug Platz auch für großformatige Komponenten – oder die simultane Fertigung von Produkt-Zwillingen.

Grundlage der neuen Technik ist ein stabiles Gerüst aus Aluminium-Linearführungen, in dem die Druckdüse, das so genannte Hotend, mit Hilfe von sechs Halterungsarmen präzise entlang der dreidimensionalen Objektkontur bewegt wird und Schicht für Schicht des Druckmaterials aufträgt. Um die Effizienz und den Durchsatz zu erhöhen, wurde jedoch beim DeltaTower Bigfoot 2016L Simultan (Vertrieb: PICCO’s 3D World) die eigentliche Druckeinheit modifiziert und durch zwei Extruder mit einem exakt bemessenen Abstandshalter dazwischen ersetzt.

Während des Produktionsvorgangs folgen beide Hotends auf diese Weise dem gleichen Weg, allerdings mit einem definierten räumlichen Versatz, so dass zeitgleich zwei Ausführungen des geplanten Objekts nebeneinander in die Höhe wachsen und sich beispielsweise Kleinserien in der Hälfte der Zeit realisieren lassen.