Herausragende Leistung Pionier im Bereich organische Elektronik ausgezeichnet

Prof. Dr. Henning Sirringhaus hat die Faraday-Medaille des britischen Institute of Physics erhalten. Der Mitgründer der Firma Plastic Logic mit Sitz in Dresden wurde für seine Leistungen auf dem Gebiet der organischen Halbleiter ausgezeichnet.

Er habe das „Wissen über Ladungstransportphänomene in organischen Halbleitern„ entscheidend geprägt, genauso wie die „Möglichkeiten zu deren Nutzbarmachung“, hieß es in der offiziellen Erklärung des Komitees des Institute of Physics.

Lobend erwähnt wurden Sirringhaus Pionierarbeiten zur Erhöhung der Elektronenmobilität in polymerbasierten Feldeffekttransistoren (FET) sowie die Entwicklung eines der ersten Druckverfahren für organische FETs. Dieser Prozess bildete das Fundament zur Gründung der Firma Plastic Logic im Jahr 2000, die erfolgreich die industrielle Fertigung flexibler Displays voran gebracht hat. Im Jahr 2015 entstand aus dieser Firma der Ableger FlexEnable, für die Sirringhaus als leitender Wissenschaftler und Mitglied der Geschäftsführung tätig ist.

Die Faraday-Medaille ist im Jahr 2008 aus der Guthrie Lecture hervorgegangen, die ursprünglich 1914 gestiftet wurde. Sie wird jährlich für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Experimentalphysik vergeben.