Heitec / MAG & More Neueste Medizintechnik für Neurostimulation

Heitec demonstriert seine Service- und Fertigungskompetenz für regulierte Märkte und zeigt neueste Medizintechnik für Neurostimulation von MAG & More
Heitec demonstriert seine Service- und Fertigungskompetenz für regulierte Märkte und zeigt neueste Medizintechnik für Neurostimulation von MAG & More

Auf der embedded world 2018 in Nürnberg präsentiert Heitec in Halle 1-Stand 340 u.a. eine „Live“-Demo aus der Medizintechnik: das innovative PowerMAG-System für elektromagnetische Neurostimulation des Münchner Unternehmens MAG & More.

MAG & More ist auf die Erforschung, Entwicklung und Herstellung fortschrittlichster Technologien und Produkte für die elektromagnetische Neurostimulation und hier insbesondere für die transkranielle Magnetstimulation (TMS) spezialisiert, die in Diagnostik, Forschung und Therapie erfolgreich eingesetzt wird.

Menschen mit unterschiedlichen neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen erhalten eine vielversprechende, nahezu nebenwirkungs- und schmerzfreie, nicht invasive Therapiealternative. Das Ganze passiert durch Anlegen einer Magnetspule, die mit dem PowerMAG-System verbunden ist. Mit verschiedenen Spulen können unterschiedliche Erkrankungen therapiert werden.

Heitec übernahm Produktion und Qualitätsprüfung

Als Service-Anbieter setzt sich Heitec seit Jahrzehnten mit der konsequenten, effizienten Umsetzung restriktiver Vorgaben in der Entwicklung und Fertigung medizintechnischer Geräte auf Grundlage der Normen EN ISO 13485, EN ISO 14971 und EN 60601-1 auseinander. Für den PowerMAG übernahm das Unternehmen die Produktion mit Qualitätsprüfung, das Risikomanagement, die Sicherheitskontrolle einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale sowie die Lebenszyklus-Prozesse, um den für medizintechnische Produkte typischen Preis- sowie Innovationsdruck abzufedern und die Bauteile-Versorgung langfristig sicherzustellen.

Indem diese Aufgaben ausgelagert wurden, konnte sich MAG & More auf seine Kernkompetenzen wie die Weiterentwicklung der Geräte, den Vertriebsausbau, schließlich auch das Inverkehrbringen und die Internationalisierung konzentrieren. Da Lagerbestände minimiert und Abläufe unaufwendig gestaltet werden, können Investitionen ganz gezielt erfolgen. Mit Heitec hat man einen Partner gefunden, der zuerst nur Kleinvolumina fertigte, aber skalierbar agieren kann und der in der Lage ist, mit dem Expansionskurs und daraus resultierenden Anforderungen des Kunden entsprechend mitzuwachsen.