Eltroplan erweitert und feiert Neubau zum 40. Jubiläum

Blick auf oben auf das neue Eltroplan-Gebäude: Der Neubau hebt sich durch die geneigte Glasfassade ab. Das Zirkuszelt im Hintergrund wurde für die Jubiläumsgala aufgestellt.
Blick auf oben auf das neue Eltroplan-Gebäude: Der Neubau hebt sich durch die geneigte Glasfassade ab. Das Zirkuszelt im Hintergrund wurde für die Jubiläumsgala aufgestellt.

Zum 40-jährigen Jubiläum hat Eltroplan einen Neubau fertiggestellt und damit seine Nutzfläche um 1.500 m2 erweitert. Der Neubau wurde mit einem Technologietag am 4. und 5. Juli eingeweiht.

Um auch die zukünftigen Anforderungen mit einem überproportionalen Wachstum der Bereiche Projektmanagement und Entwicklung realisieren zu können, hat Eltroplan den zum 40. Jubiläum fertiggestellten Neubau konzipiert. Mit dem inzwischen dritten Bauabschnitt verfügt das Unternehmen über rund 1.500 m² zusätzliche Nutzfläche, für rund 20 weitere Arbeitsplätze in großzügigen Räumlichkeiten.

Der Erweiterungsbau wurde in zweigeschossiger Bauweise mit ganzflächiger Glasfassade konzipiert. Seine Außenfassade ist um 10 ° nach außen geneigt, sie soll den »dynamischen Hightech-Charakter« von Eltroplan wiederspiegeln. Zusammen mit den älteren Bauabschnitten fügt sich der Neubau zu einem schlüssigen Ensemble am Standort Endingen.

Im Rahmen der Baumaßnahmen wurde auch ein Großteil der älteren Gebäudeteile renoviert. Die Technik wird nun über eine Leittechnik zentral gesteuert und optimiert. Die Beheizung und Kühlung erfolgt mit Erdwärme durch einen Grundwasserbrunnen. Die Heizungs- und Kühlanlage des neuen Erweiterungsgebäudes wurde in das bestehende System eingebunden und mit einer zusätzlichen Wärmepumpe auf dem Dach ergänzt. Durch dieses Energiekonzept beträgt die Primärenergieeinsparung jährlich ca. 240.000 kWh – was Eltroplan in eine jährliche CO2-Minderung von ca. 70 t umrechnet.

Erweiterungsbau ist Basis für Eltroplan 4.0

Mit dem Eltroplan Technologietag 2019 erfolgte die offizielle Einweihung und Inbetriebnahme des Erweiterungsneubaus. Passend zum Jubiläum und der aktuellen Situation lautete das Motto »Eltroplan 40 Jahre – Eltroplan 4.0«. Der Technologietag umfasste 20 Vorträge zu technischen Themen und Managementthemen sowie eine Abendveranstaltung, bei der das Networking im Mittelpunkt stand.

Vor 40 Jahren gründete Michael Pawellek Eltroplan als Einzelfirma für Leiterplatten-Layouts. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen. Michael Pawellek zur Eröffnung der Jubiläumsveranstaltung. »Seit unserer Gründung haben wir eine vertrauensvolle Partnerschaft mit über 100 Kunden aus verschiedenen Branchen etabliert. Dazu zählen zum Beispiel die Automobilelektronik, Luftfahrt und Verteidigungstechnik, Industrieelektronik, Medizintechnik und Consumeranwendungen. Mit diesen Menschen, die wir sehr schätzen, möchten wir heute den großartigen Erfolg der Unternehmensgeschichte, sowie die Einweihung des neuen Erweiterungsbaus feiern.«

Eltroplan 4.0 steht laut Michael Pawellek für Themen, die das Unternehmen heute und in naher Zukunft beschäftigen. Dazu gehören:

  • papierlose Fertigung,
  • gesamte Lager- und Fertigungsbereiche als »Sauberraum«,
  • Vernetzung des gesamten Maschinenparks,
  • Automatisierung unter Berücksichtigung neuester Techniken,
  • vollautomatisch arbeitende Lagersysteme.

Anlässlich des Jubiläums bat Michael Pawellek, anstelle von Geschenken, Blumen u.ä. einen kleinen Beitrag für die Unterstützung sozialer Einrichtungen in Endingen zu leisten.