Organische und gedruckte Elektronik Die innovativsten Ideen

Interaktives Buch mit integrierten, gedruckten Lautsprechern
Interaktives Buch mit integrierten, gedruckten Lautsprechern

Die Teilnehmer der »OE-A Competition 2018« zeigen mit neuen Produkten, Prototypen und Designs, was mit organischer und gedruckter Elektronik möglich ist.

Bereits zum achten Mal organisiert die OE-A für ihre Mitglieder aus allen Bereichen der gedruckten Elektronik den Wettbewerb »OE-A Competition«. Zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten nehmen an dem jährlichen Wettbewerb teil, um ihre neuen Produkte, Prototypen und Konzepte zu präsentieren. In den vier Kategorien – »Prototypes & New Products«, »Freestyle Demonstrator«, »Publicly Funded Project Demonstrator« und »Printed Electronics Vision« – werden die besten Einreichungen auf der LOPEC 2018 in München prämiert, der Fachmesse und Konferenz für gedruckte Elektronik.

Produkte für das Auto, die Gesundheit sowie Unterhaltung

In diesem Jahr sind zahlreiche Produkte und Prototypen aus den Bereichen Verpackung, Wearables, Smart Buildings sowie Unterhaltungselektronik und Automobil bei dem Wettbewerb vertreten. Die insgesamt 17 Einsendungen aus neun Ländern stellt die OE-A auf ihrem Stand (Messe München, Halle B0, Stand 508) auf der LOPEC 2018 aus; darunter beispielsweise ein Buch der OE-A Mitglieder TU Chemnitz und ARKEMA Piezotech, das beim Blättern der dünnen, flexiblen Seiten hinterlegte Tondateien abspielt, zum Beispiel Musik oder ein Interview.

Die in die Seiten integrierten Lautsprecher sind vollständig gedruckt und bilden mit der klassischen Ansteuerelektronik ein gutes Beispiel eines Hybridsystems. Die gedruckten Lautsprecher können für verschiedene Zwecke genutzt werden, wie zum Beispiel für Bilderbücher oder auch für Bedienungsanleitungen.