Relaiskoppler und Solid-State-Relais Vielfältig einsetzbar dank Multispannungseingang

Relaiskoppler und Solid-State Relais mit Ein- und Zweiwechslern in schmaler 6,4 mm Baubreite – mit Schraub- oder Zugfederanschluss
Relaiskoppler und Solid-State Relais mit Ein- und Zweiwechslern in schmaler 6,4 mm Baubreite – mit Schraub- oder Zugfederanschluss

Hohe Packungsdichte für kleinere Schaltschranklayouts, professionelles Handling und eine umfassende Betriebsmittelkennzeichnung - allesamt Forderungen, die Kunden an eine zukunftsweisende Koppelebene stellen. Und diese Anforderungen erfüllt die neue Termseries.

Mit einer Baubreite von nur 6,4 mm bzw. 12,8 mm benötigen die äußerst schmal gebauten Relaiskoppler und Solid-State Relais nur wenig Platz auf der Tragschiene. Die beliebig kombinierbaren Relaiskoppler und Solid-State-Relais schalten zuverlässig Lasten bis 250 V bei 8 A. Kunden können, je nach Anforderung, Produkte mit Festspannungseingängen oder mit einem einzigartigen Multispannungseingang wählen. Mit dem Multispannungseingang lassen sich Signale von 24 bis 230 V AC/DC mit nur einer Modulvariante verarbeiten. Das spart Lagerhaltungsaufwand und gestattet den Aufbau universeller Koppelebenen zum Feld.

Zusätzlich zu Festspannungs- und Multispannungseingang konnte Weidmüller für die Installation und Wartung noch deutliche spürbare Verbesserung erzielen, auch sie sind das Ergebnissen umfangreicher Kundengespräche. Mit der Termseries erhalten die Kunden eine sehr innovative, auf die Praxis abgestimmte Relaiskoppler- und Solid-State-Relais Familie, die wahlweise mit Schraub- oder Zugfederanschlusstechnik bestellbar ist. Die Relaiskoppler und Solid-State-Relais offeriert Weidmüller mit Ein- und Zweiwechslern in schmaler 6,4 mm Baubreite, auch Module mit doppelter Baubreite, also 12,8 mm, sind erhältlich. Sowohl Relaiskoppler wie auch Solid-State-Relais sind beliebig kombinierbar, sie schalten zuverlässig Lasten bis 250 V bei 8 A. Für leistungsarme Lasten stehen zudem Relaiskoppler mit Goldkontakten zur Verfügung.