Schroff Tischgehäuse mit steckbarem 19‑Zoll-Netzgerät

CompactPCI-System (PICMG2.0, Rev.3.0) als Tischgehäuse
CompactPCI-System (PICMG2.0, Rev.3.0) als Tischgehäuse

Schroff bietet ein neues CompactPCI-System (PICMG2.0, Rev.3.0) als Tischgehäuse an. Das System ist 4 HE hoch, 44 TE breit, 275 mm tief und hat im Frontbereich zwei integrierte Griffe.

Eine 3‑HE-8‑Slot-CompactPCI-Backplane mit 32 bit und System-Slot rechts bilden das Herzstück des Systems. Der System-Slot kann standardmäßig mit einer 4 TE breiten CPU-Karte oder nach dem Entfernen einer 4 TE breiten Frontplatte mit einer 8 TE breiten CPU-Karte (doppelt breiter System-Slot) bestückt werden. Außerdem stehen acht Rear-I/O-Slots für den rückseitigen Einbau von Boards zur Verfügung. Der Karten-Einbauraum sowie die Stromversorgung werden durch zwei Radialventilatoren mit je 36 m³/h gekühlt.
Das System ist mit einem steckbaren 19‑Zoll-Netzgerät (3 HE/8 TE) bei einer Ausgangsleistung von 250 W und rückseitigem IEC-Kaltgeräte-Netzeingangsmodul mitsamt Sicherungen und Schalter ausgerüstet. Es hat einen Weitbereichseingang von 90 bis 264 V(AC), PFC und einen nach PICMG 2.11 spezifizierten P47-Steckverbinder, der neben der Power-Übertragung auch die für CompactPCI nötigen Signale übertragen kann. Folgende Ströme und Spannungen stehen für die CompactPCI-Systeme zur Verfügung: 3,3 V/40 A, 5 V/40 A, +12 V/5,5 A, –12 V/2 A.