Komplettlösung für eigensichere Stromkreise: Signalwandler in Kombination mit Überspannungsschutz

Komplettlösung für eigensichere Stromkreise – Blitz- und Überspannungsschutz Varitector SPC EX und Signalwandler ACT20X.
Komplettlösung für eigensichere Stromkreise – Blitz- und Überspannungsschutz Varitector SPC EX und Signalwandler ACT20X.

Mit dem Signalwandler ACT20X für MSR-Signale in explosionsgefährdeten Bereichen und dem steckbaren Blitz- und Überspannungsschutz Varitector SPC EX offeriert Weidmüller eine Komplettlösung für eigensichere Stromkreise in explosionsgefährdeten Umgebungen von Zone 2 bis Zone 0.

Die Eigensicherheit gemäß „Ex i“ hat sich in der Industrie bewährt. Sowohl in der Chemieproduktion als auch in industriellen Prozessen, bei denen durch Stäube oder Gase Explosionsgefahr besteht, kann die Eigensicherheit zur Lösung dieses Problems beitragen. Das Funktionsprinzip dieser Zündschutzart beruht darauf, die Energie im Stromkreis wirksam zu begrenzen und Spannungen sowie Ströme so weit zu reduzieren, dass weder Funken noch heiße Oberflächen Gase und Stäube entzünden können.

Der Betreiber einer chemischen Anlage trägt eine hohe Verantwortung. Seine Aufgabe besteht darin, aus einer Vielzahl von Lösungen und Komponenten ein für seine Applikation geeignetes Sicherheitskonzept zu finden. Weiterhin hat er den Nachweis zu erbringen, dass die eingesetzten Komponenten in der Applikation alle Vorschriften optimal erfüllen. Eigensichere Stromkreise bestehen aus einer Energiequelle im sicheren Bereich sowie einem Verbraucher, beispielsweise einem Feldgerät im Ex-Bereich.

Mit Hilfe geeigneter Überspannungsableiter und Sicherungen ist es möglich, die Energie am Verbraucher bzw. Feldgerät so zu begrenzen, dass keine Funkenbildung möglich ist. Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass Induktivitäten und Kapazitäten zusätzliche Energie im eigensicheren Stromkreis speichern können.