Verstärktes Engagement in Asien Rittal investiert 10 Millionen Dollar in Südkorea

In Incheon, rund 50 Kilometer südwestlich von Seoul in Südkorea, entsteht auf dem Reißbrett mit New Songdo City eine Stadt der Zukunft mit internationalem Business-Park, dieser ist in die Freihandelszone Incheon Free Economic Zone eingebunden, in der Rittal nun für mehr als zehn Millionen Dollar einen neuen Standort mit Modifikations-Center errichtet.

Bis Ende 2012 soll der neue Standort in der Incheon Freihandelszone bezugfertig sein. Hier errichtet der weltweit führende Schaltschrank- und Systemanbieter auf mehr als 10.000 Quadratmetern einen neuen Standort mit Modifikations-Center. Das Unternehmen wird dort moderne Schaltschränke und IT-Racks für Kunden in Südkorea montieren.

Die Räumlichkeiten am neuen Standort sollen auch von Eplan genutzt werden. Eplan ist Anbieter von Engineering-Leistungen für die Industrie und ebenso wie Rittal ein Unternehmen der Friedhelm Loh Group. Somit können die Synergien, die es zwischen beiden Unternehmen gibt, auch in Südkorea genutzt werden.