Hengstler | SPS IPC Drives Novum: Servo-Motor-Feedback-Schnittstelle SCS open link

Das Sicherheitsrelais H-480 ist jetzt auch als 4-kontaktige Version erhältlich
Das Sicherheitsrelais H-480 ist jetzt auch als 4-Kontakt-Version erhältlich

Hengstler stellt auf der SPS IPC Drives zahlreiche Neuheiten vor: Neben der Erweiterung des Sicherheitsrelais H-480 zeigt das Unternehmen ATEX-zertifizierte Zähler und die gemeinsam mit den Marktbegleitern Baumer und Kübler in den Markt gebrachte Servo-Motor-Feedback-Schnittstelle SCS open link.

Aufgrund der großen Nachfrage stellt Hengstler in diesem Jahr auf der SPS IPC Drives (Halle 4A, Stand 525) erstmals Auszüge aus seinem Programm an Zählern und Relais vor. Einen Schwerpunkt bilden dabei ATEX-zertifizierte Zähler und die Erweiterung des Sicherheitsrelais H-480, das neben der bewährten 6-Kontakt-Variante zukünftig auch als 4-Kontakt-Version erhältlich ist. Im Drehgeber-Bereich stehen bei Hengstler die neue offene Ein-Kabel-Lösung SCS open link und der Drehgeber Acuro AC58 Profinet im Fokus der Messe-Präsentation.  

Die neue Servo-Motor-Feedback-Schnittstelle SCS open link wird in einem Showcase ausführlich erläutert. SCS open link wurde von der Hengstler GmbH entwickelt, basierend auf Acuro link, ist ein offenes Standard-Protokoll für Encoder- und Sensoranwendungen. In einer Community arbeiten Hersteller von Sensoren und von deren Auswerte-Einheiten gemeinsam stetig an der Weiterentwicklung des Protokolls. SCS open link bietet neben einem starken Fokus auf funktionaler Sicherheit, dem Anwender eindrucksvolle Möglichkeiten im Hinblick auf Echtzeit-Monitoring und vorausschauende Wartung.

In diesem Bereich arbeitet Hengstler mit dem Garchinger Softwareunternehmen actiworks zusammen, das sich auf leistungsstarke Cloud-Dienste spezialisiert hat, die auf fortschrittlichen Datenbanken und sicheren Schnittstellen basieren. Die Integration von Industrieprodukten in das Internet der Dinge, ist eine weitere Kernkompetenz des Unternehmens. Am Hengstler-Messestand können Besucher erleben, wie sich Encoder-Daten mit SCS open link in Echtzeit auf Industrie-PCs, Tablets oder Smartphones übertragen lassen.

Neuer Drehgeber und neues Condition-Monitoring-System

Im Drehgeber-Bereich zeigt Hersteller den Acuro AC58 mit Profinet-Schnittstelle. Der Encoder verbindet den hohen Industrie-Standard der Acuro-Produktfamilie mit den Vorteilen des neuen Encoder-Profils Version 4.2. Der Acuro AC58 Profinet ist mit einer Länge von 50 mm kompakt gebaut und kann in einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C eingesetzt werden.

Eine weitere Innovation auf dem Stand wird das Schwester-Unternehmen Dynapar (USA) präsentieren. Dynapar stellt sein neues Online-Condition-Monitoring-System Dynapar OnSite vor, das selbst die vorausschauende Wartung eines einzelnen Motors zu einem erschwinglichen Preis ermöglicht. Dynapar OnSite ist leicht zu bedienen und kann auf jede Anwendung skaliert werden.