Cleveres Geschäfts-Management Harting gewinnt „Manufacturing Excellence Award“

Über den MX Award freuen sich v.l.n.r. Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Dr. Michael Baumeister (HARTING), Lisa Schulz (HARTING), Michael Röll (HARTING), Torsten Ratzmann (HARTING) und Stephan Fester
Über den MX Award freuen sich v.l.n.r. Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Dr. Michael Baumeister (Harting), Lisa Schulz (Harting), Michael Röll (Harting), Torsten Ratzmann (Harting) und Stephan Fester

Die Harting Electronics GmbH & Co. KG darf sich Gewinner des “Manufacturing Excellence (MX) Awards” nennen. In der Kategorie “Informationstechnologie” des Produktionswettbewerbs überzeugte die Gesellschaft der Espelkamper Harting Technologiegruppe mit ihrem sinnvollen Einsatz moderner IT-Strukturen in der Produktion und dem Supply Chain Management.

Schon vor zehn Jahren hatte das Unternehmen ein international einheitliches IT-System eingeführt, das für bestmögliche Fehlervermeidung und optimierte Prozesse weltweit sorgt.Eine maßgebliche Rolle übernahm dabei das Harting learning and improvement system (Harlis) – ein Managementsystem, mit dem eine Problemlösungskultur geschaffen wird. Der Mitarbeitende steht dabei im Mittelpunkt und wird durch moderne IT-Strukturen unterstützt, die die notwendige Transparenz schaffen.

So werden beispielsweise bei täglichen Treffen der Mitarbeitenden direkt in der Fertigung Projekte und Probleme besprochen. Durch IT-gestützte Tools können auf einfache Art und Weise relevante Informationen wie etwa Produktbilder und Arbeitsanweisungen, Verantwortlichkeiten und Termine vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Die IT unterstützt hier mit modernen Tools, die den direkten Zugriff ins SAP erlauben. So können alle relevanten Informationen wie Verantwortlichkeiten und Termine an einer Stelle gepflegt und international zugänglich gemacht werden. Auch entstandene Fehler und mögliche Lösungsmöglichkeiten sind hier integriert. Das Wissensmanagement wird über ein betriebseigenes „Harting Wiki“ gesteuert. An dieser digitalen und interaktiven Dokumentation können alle Mitarbeitenden aktiv mitwirken und so die Prozessoptimierung mit vorantreiben.