Keramikkondensatoren Geeignet für Temperaturen bis 200 °C

Multilayer-Keramikkondensatoren, die für Temperaturen bis 200 °C augelegt sind

Die Firma Holystone entwickelte die Keramikkondensatoren-Serie HMC (Hochtemperatur-MC) in Richtung höherer Temperaturen bis 200 °C. Ergänzend dazu bietet das Unternehmen für seine Keramikkondensatoren nun ebenfalls das Keramikmaterial X8R an, das von -55 °C bis +150 °C spezifiziert ist!

Anstatt der erlaubten Kapazitätsabweichung von 15 % gelingt es dem taiwanesischen Hersteller, eine typische Abweichung von 7 % einzuhalten! Bei noch höheren Temperaturen kann diese Serie auch für 175 °C mit 25 - 30 % Kapazitätsänderung und für 200 °C mit 38 % Kapazitätsänderung angeboten werden. Die Kondensatoren sind dabei in den SMD-Standardgrößen 1210, 1812, 1825, 2220 und 2225 lieferbar!

Als zweite Neuerung gibt es die HSC-Serie, die wahlweise aus gestapelten MLCCs in metrischen Baugrößen besteht oder in bedrahteter Ausführung mit einem Kunsstoffgehäuse versehen ist. Das Dielektrikum X8R ermöglicht den Einsatz bis 200 °C. Die HXX-Serie wiederum besteht aus gestapelten MLCCs in radialer Bauform, die in sogenannten Legacy-Designs immer noch angewandt werden. Die Kondensatoren sind in 13 unterschiedlichen Größen von 5 mm x 5 mm bis zu 37 mm x 18 mm und mit Kapazitäten bis 32 uF verfügbar. Diese Serie ist für Temperaturen bis 175 °C verwendbar.

Die vierte Serie nennt sich HPR und besteht  ebenfalls aus radialen MLCCs für Temperaturen bis 200 °C. Sie sind in den Größen 8 mm x 8 mm bis 13 mm x 13 mm lieferbar. Sie eignen sich für Anwendungen mit starken Vibrationsbelastungen.