Schurter Eval-Board für EMV-Filterdesign

Eval-Board für EMV-Filterdesign
Eval-Board für EMV-Filterdesign

Mit dem Evaluierungsboard können Entwickler in sechs Schritten ein optimales Filter entwerfen.

Die Ursachen von EMV-Störungen können unterschiedlichster Art sein. Daher sind Standard-Filter auch nicht immer die einfachste und beste Lösung. Schurter bietet neu ein Evaluation Board an, mit welchem sich innerhalb kurzer Zeit in einem iterativen Prozess ein nahezu ideales Filter für den spezifischen Störfall bauen lässt.

Probleme entstehen meistens im Leistungsteil, der zugunsten eines kompakten Designs meist mit diskreten Komponenten auf einer Leiterplatte integriert wird. Ein kompaktes Filter direkt auf der Leiterplatte ist oft die beste Lösung, die EMV-Probleme in den Griff zu bekommen. Solche LC-Filter bestehen aus einer Kombination von Störschutzkondensatoren und einer Drossel. Auf dem Eval-Board von Schurter können verschiedene LC-Kombinationen aufgebaut und deren Wirkung getestet werden, ohne das Platinenlayout zu verändern. Das Board gibt es in Varianten für ein- und dreiphasige Filter.

Wer die Verwendung des EMV-Eval-Boards ins Auge fasst, muss allerdings in der Lage sein, selbst EMV-Messungen durchzuführen, denn nur dann kann die Wirkung der verschiedenen LC-Kombinationen überprüft werden, mit denen man sich dem optimalen Ergebnis schrittweise annähert.