Steckverbinder von Nicomatic Entsprechen der MIL-83513-Spezifikation

DLMM-Steckverbindermodule für hohe Anforderungsprofile
DLMM-Steckverbindermodule für anspruchsvolle Anforderungsprofile

Das französische Unternehmen Nicomatic produziert vorrangig Verbindungselemente, die MIL-Spezifikationen erfüllen; so auch die neuen DLMM-Steckverbinder, die weniger Gewicht aufweisen als Wettbewerbsprodukte und EMI-Einstrahlung wirksam unterbinden.

Die mit einer deutschen Vertriebsniederlassung in Berlin ansässige Nicomatic produziert mit der DLMM-Serie Steckverbindungen, die der MIL-83513-Spezifikation und zudem dem Micro-D-Steckgesicht entsprechen. Die Steckelemente sind zweireihig konzipiert und können wahlweise mit 10, 16, 22, 26 oder 32 Pins hergestellt werden. Das Besondere dieser Komponenten ist aber deren Gewicht, das aufgrund der verwendeten metallisierten Composit-Hülle ein deutlich geringeres Gewicht aufweist als vergleichbare Wettbewerbsprodukte. Je nach Ausführung reduziert sich das Gewicht dieser Steckmodule um bis zu 60 Prozent.

Ein weiteres wichtiges Argument ist die kurze Vorlaufzeit für die Fertigung der Serienstückzahlen, die je nach Spezifikation zwischen drei und sechs Wochen liegt. Verfügbar sind Board-zu-Board-Steckverbindungen, aber auch Board-zu-Kabel-Verbindungsmodule und Kabel-zu-Kabel-Steckelemente. Sofern die Verbindungselemente in Satelliten- oder Luftfahrt-Anwendungen zum Einsatz kommen sollen, so lassen sich diese wirksam gegen elektromagnetische Einstrahlung abschirmen.